Eigenbetrieb Syrauer Mühle/Höhle meldet endlich ein Plus

Nach Jahren des Darbens bringt der Eigenbetrieb Windmühle/Drachenhöhle Syrau einen kleinen Gewinn: In der Bilanz des Jahres 2011 sind es 19 560 Euro.

Der Gemeinderat stand vor der Aufgabe, über die Verwendung der Summe zu entscheiden. "Zunächst einmal müssen die Verluste von 15 122 Euro ausgeglichen werden", sagte Bürgermeister Achim Schulz. Der Rest solle in die Rücklage für die Erneuerung der Beleuchtungsanlage in der Höhle.

Das war auch der Vorschlag des Betriebsausschusses. Ob das nun der Überschussbetrag von 4414 Euro sein wird oder sich geringfügig etwas daran ändert, steht erst fest, wenn der Wirtschaftsprüfer-Bericht vorliegt.

Die Beleuchtungsanlage im unterirdischen Refugium der Gemeinde ist in die Jahre gekommen. Eine modernere Anlage würde der Höhle besser zu Gesicht stehen und sich auch werbend auswirken. Der Gemeinderat stimmte deshalb einstimmig dem Vorschlag unter Vorbehalt der Bestätigung der Zahlen im Prüfbericht zu und wird ihn gegebenenfalls im Rahmen des Beschlusses zum Jahresabschluss für 2011 korrigieren.