Eichigt sucht Bürgermeister

Eichigt sucht einen Bürgermeister. Nach zwei Legislaturperioden und 14-jähriger Amtszeit möchte Eichigts Bürgermeister Christoph Stölzel den Staffelstab übergeben. Am kommenden Sonntag wird gewählt.

Eichigt Im Bürgerhaus Eichigt wird am kommenden Sonntag gewählt. Zur Wahl hat sich nur ein Kandidat aufstellen lassen. Stefan Meinel. Er ist ein alter Hase im kommunalen Geschäft.
Der gebürtige Oelsnitzer ist zusammen mit drei Brüdern im elterlichen Gehöft in Oberhermsgrün groß geworden. Die Liebe zu seiner jetzigen Frau Kerstin hat den gelernten Baufacharbeiter ins benachbarte Eichigt verschlagen. Und dann gibt es noch eine ganz andere Liebe: die zu Land und Leuten.
Stefan Meinel ist leidenschaftlicher Kutscher und Pferdezüchter - vielfach ausgezeichnet und prämiert. Auch wenn er in seiner Freizeit schon mal über den lokalen Tellerrand hinaus die Welt erkundet; Mittelpunkt seines Lebens ist Stefans-Höhe mit seinen Pferden in Obereichigt. Der 63jährige arbeitet - noch - als Bruchmeister im Natursteinwerk Theuma. Im November geht er in Ruhestand. Oder auch nicht. Denn: Am kommenden Sonntag steht der verheiratete Vater von zwei Töchtern als einziger Kandidat für die "Bürger von Eichigt" auf der Liste zur Bürgermeisterwahl.
Stefan Meinel verweist auf seine kommunalpolitischen Erfahrungen. 31 Jahre im Gemeinderat, davon viele Jahre als stellvertretender Bürgermeister im Einsatz, seine Arbeit als Kreisrat mit dem Mandat der CDU.
Nach seinen Zielen befragt, meint er: "Ich möchte die Eigenständigkeit der Gemeinde erhalten und die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers fortsetzen." crs