Eichentüren zieren Plauener Theater

Plauen - Fünf wundervolle Holztüren aus bester Eiche werden in diesen Tagen in das Foyer und den Eingang des Plauener Theaters eingebaut. Die Tischler von Tischlermeister Andreas Oberst montieren die fünf Exemplare sorgsam und genau - das müssen sie auch, weil das Material Eiche sehr schwer ist und die Beschlagtechnik eine besondere, denn die Türen sollen sich ja lange gut öffnen und schließen lassen.

"Die bisherigen sind aus Alu und haben ihren Dienst getan, 35 Jahre waren sie eingebaut", sagt Andreas Oberst. Die neuen Holztüren wurden neben dem praktischen Aspekt auch für den repräsentativen liebevoll bearbeitet. Der Stuckansatz der Steine im Eingangsbereich wird im Holz fortgesetzt. Drei Türen mit einem halbrunden Oberlicht sowie zwei Seitentüren hat Oberst und seine Mannschaft eingebaut. Kostenpunkt der Gesamtmaßnahme: 50 000 Euro. "Am Wochenende, denke ich, können die Besucher durch die neuen Türen gehen", so Oberst. fb