e.o.plauen Preis 2020 für Michael Sowa

Der in Berlin geborene und dort lebende Künstler Michael Sowa erhält den e.o.plauen Preis 2020. Er ist der 9. Preisträger. Michael Sowa war mit seiner Frau zur Vorstellung gestern extra aus Berlin angereist. Kulturbürgermeister Steffen Zenner begrüßte den Gast, der nach eigenem Bekunden erstmals in Plauen weilte. "Ich kann Ihnen schon jetzt versichern, dass die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung am 19. September, 18 Uhr in der Galerie im Malzhaus in einem feierlichen Rahmen stattfinden werden. Die Stadt Plauen würdigt ihren Sohn e.o. plauen auf immer neue und andere Weise. Zum einen mit diesem Preis, mit den Figurenpaaren, die im Stadtgebiet zu sehen sind, oder aber auch mit speziellen Ampelmännchen." Die Jury für den e.o.plauen Preis hatte sich in ihrer Sitzung im März vorigen Jahres für Michael Sowa als Preisträger 2020 entschieden. "Einstimmig", wie Andreas Platthaus, Vorsitzender der Jury zur Nominierung der e.o.plauen Preisträger, zu berichten wusste. "Mit Michael Sowa wird die Malerei ausgezeichnet, ein Genre, das noch nicht mit dem e.o.plauen Preis gewürdigt wurde. Michael Sowas Bilder zeichnen sich durch einen unglaublichen Witz aus, mit einer Liebe zum Detail, die faszinierend ist." "Ich freue mich sehr über diesen Preis und es ist eine Ehre für mich, ihn anzunehmen", so Sowa.