DSDS-Sternchen rockt in Ruppertsgrün

Lisa Wohlgemuth, DSDS-Zweitplatzierte, heizte am Samstagabend Besuchern beim Ruppertsgrüner Sportfest ordentlich ein.

Ruppertsgrün - Ihren Auftritt im Ruppertsgrüner Festzelt am späten Samstagnachmittag beim Sportfest der TSG Ruppertsgrün konnte man fast schon als kleines Comeback bezeichnen, denn es wurde nach dem zweiten Platz in der Fernseh-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" im letzten Jahr ruhig im die junge Frau aus dem erzgebirgischen Neundorf.

Ihre erste, noch mit Pop-Titan Dieter Bohlen produzierte Single "Heartbreaker", stürmte auf Platz 8 der Single-Charts, ihr folgender Gute-Laune-Song "Ich fliege" brachte jedoch nur mäßigen Erfolg. Dass Lisa Wohlgemuth dennoch nichts von ihrer frechen und lebenslustigen Art verloren hat, bewies der Auftritt des flippigen Rotschopfs im proppenvollen Ruppertsgrüner Festzelt. Mit viel Stimme heizte die 22-Jährige mit Coversongs von Juli, Mia oder Bryan Adams "Heaven" so richtig ein, holte ihre Fans auf die Bühne, animierte immer wieder zum mitsingen und brachte das Festzelt zum Kochen.

Selbst technische Probleme mit dem Mikrofon und lautes Brummen aus den Lautsprechern brachten die flippige Erzgebirglerin nicht aus der Ruhe. "Für alle, aber besonders für Lisa, ist es schade, wenn so etwas passiert. Aber wer gut singt, dem lässt so etwas kalt. Sie ist eben Profi", meinte Nils Bunk anerkennend.

Der Stimmung tat es keinen Abbruch und begeistert warteten Lisas Fans auf ein Autogramm ihres Stars. "Lisa einmal live zu erleben ist einfach riesig. Sie hat so eine natürliche Art und wirkt überhaupt nicht abgehoben. Das macht sie einfach nur sympathisch", meinte Stephanie Hentschel, stolze Besitzerin eines Autogramms. mm