Drei von der Druckerei

Nach dreißig Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte fanden es die Gründer Wolfgang Jahn (67) und Bernd Grüllich (61) an der Zeit, die Vogtland-Druck GmbH Markneukirchen an ihren langjährigen Mitarbeiter Marcel Hommel (33) zu übergeben. Auf einer professionell gestalteten Karte aus eigenem Hause erfährt nun auch die Kundschaft die druckreifen Neuigkeiten.

Von Marlies Dähn

Markneukirchen Quasi mit Pantoffeln könnte Unternehmensgründer Bernd Grüllich von zu Hause aus übers Feld marschieren und in der Druckerei nach dem Rechten sehen. Macht er aber nicht. Denn die Leitung des Unternehmens wissen Bernd Grüllich und sein langjähriger Geschäftspartner Wolfgang Jahn in guten Händen. Die beiden Markneukirchner haben gelernt, loszulassen, Verantwortung abzugeben und die Vogtland-Druck Markneukirchen an einen neuen Kapitän abzutreten.
Mit Marcel Hommel, dem gelernten Offset-Drucker aus Rodersdorf, der seit 2011 zum Unternehmen gehört, wissen die Markneukirchner ihr Unternehmen weiterhin in sicherem Fahrwasser. Dass die Chemie stimmt zwischen den Drei von der Druckerei, zeigt sich bei einem kleinen Rundgang durch die Druckerei im Gewerbepark 24 Markneukirchen. Uneitel überlassen Bernd Grüllich und Wolfgang Jahn die Führung dem neuen Chef. Der soll seinen eigenen Weg gehen, darf den künftigen Kurs des Unternehmens bestimmen, dass dann in Zukunft vielleicht auch eigene Lehrlinge ausbilden wird.
Die Gründer übergeben ein solventes Unternehmen, das mit Kurzarbeit bisher auch die Coronaklippe recht gut umschiffte. "Wir haben ein solides Polster erwirtschaftet", räumen Wolfgang Jahn und Bernd Grüllich ein. Auch wurde in modernste Druck- und Veredelungstechnik investiert, um am hart umkämpften Markt mithalten zu können. Mit dem chemiefrei arbeitenden Plattenbelichtungssystem war man damals seiner Zeit voraus und bietet Kunden aus einer Hand, unter einem Dach bis heute optimale Lösungen in hoher Qualität und punktet zudem mit umweltfreundlichen Abläufen. "Ob Prospekte, Magazine, Plakate, Mappen, Postkarten, Flyer, Etiketten oder Kalender, keine Farbe ist zuviel für unsere Heidelberger 5-Farbendruckmaschine", klärt Marcel Hommel auf.
Zwischen neuesten Zuckertüten-Motiven für 2022 stapeln sich auch Flyer, die druckfrisch auf die Lichterlebniswelt Bad Elster aufmerksam machen, die aktuell eröffnet wurde und ganzjährig für Besucher wirbt. Hoch aufgetürmt lagert im Produktionsraum auch die formschön gestaltete Jubiläums-Klappkarte. Mit einer kupferfarbig leuchtenden Drei beginnt hier die Reise durch 30 Jahre Firmengeschichte, die die Kundschaft nun schwarz auf weiß nachlesen kann.
Im April 1991 begann die Geschäftsgründung der Vogtland-Druck&Computersatz GmbH mit zwei kleinen Büroräumen und drei Beschäftigten in Erlbach. "Wir lernten alle in der damaligen Druckerei Markneukirchen", denkt Bernd Grüllich zurück an die Zeit, in der ein Arbeitstag für die Gründer kaum weniger als 16 Stunden hatte, in der die damals noch kleinen Söhne und Töchter ihre Väter kaum zu Gesicht bekamen.
Die Büroräume reichten bald schon nicht mehr aus und als eine der ersten Firmen zog die Druckerei 1995 um in den Neubau im neu entstandenen Gewerbepark Markneukirchen. Die erste Druckmaschine 1998, der Anbau 2002, erweiterte Produktionstechnik, die erneute Vergrößerung des Firmengebäudes 2009 samt Anschaffung einer 5-Farben-Maschine von Heidelberg waren weitere Meilensteine in der Firmengeschichte. Mit dem Kauf einer Stanz- und Prägemaschine stellte sich das Unternehmen breiter auf. An die 300 Stanzvorlagen hat das Unternehmen im Sortiment. Und auch die Mitarbeiterzahl vergrößerte sich auf 14.
Seit Oktober 2021 sind es nun zwei Mitarbeiter weniger. Wolfgang Jahn und Bernd Grüllich sind noch dabei, den Tagen im Rentnerdasein eine andere Struktur zu geben fernab vom Druckereialltag. Mit Enkelkindern, Haus und Hof kommt aber sicher keine Langeweile auf.
Wichtig ist den Unternehmensgründern, sich nicht nur bei den Kunden zu bedanken für prima Geschäftspartnerschaft, sondern auch bei den Mitarbeitern. "Das war eine aufregende und tolle Zeit mit wunderbaren Erinnerungen", finden die ehemaligen Firmenchefs und wünschen ihrem Nachfolger Marcel Hommel eine erfolgreiche Zeit.
Und auch der neue Geschäftsführer dankt seinen beiden Vorgängern für die reibungslose Übergabe. Nicht zuletzt deshalb steht er sicher an Deck mit der Gewissheit, dass selbst bei hohem Wellengang Hilfe naht von Wolfgang Jahn und Bernd Grüllich, die dann an Bord kommen werden, um ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
www.vogtlanddruck.de