"Dreh dir deinen Film" in Reichenbach

"Dreh dir deinen Film!" fordern die Reichenbacher Kulturschaffenden vom Verein "ars popularis" alle Interessenten auf, die schon lange mal eine eigene filmische Idee in die Tat umsetzen wollten.

Das Projekt "Filmworkshop" läuft unter dem Dach des ersten Reichenbacher Kulturfestivals "Impuls", das vom 13. bis 20. Juli im Park der Generationen stattfindet. Dabei erhalten die Film-Amateure professionelle Begleitung von Dokumentarfilmerin Katharina Pethke aus Köln, Cutterin Marion Machado-Quintela aus Berlin und dem Schauspieler Christoph Herrmann vom organisierenden Verein.

Angesprochen sind Menschen jeden Alters, die ihren eigenen Kurzfilm drehen wollen. Die Filme werden im Juni in Zusammenarbeit mit "ars popularis" vorbereitet. Dabei entstehen Idee, Drehbuch und Drehplan. Außerdem sind erste szenische Proben geplant. Die technische Anleitung (Kamera-, Schnitt- und Lichttechnik) übernimmt SAEK Plauen. Gedreht wird dann während des Festivals. Zu sehen sind die Kurzfilme während der Abschlussveranstaltung des Festivals am 21. Juli, 17 Uhr.

Aus einigen wenigen Vorgaben sollte jeder Teilnehmer am Filmworkshop seinen eigenen Streifen basteln. Das Thema lautet "Heimliche Inseln". Der Schauplatz kann "irgendwo" sein. Und als Requisiten müssen eine kleine, alte Parkbank sowie ein Koffer, eine Tüte oder eine Tasche vorkommen. Ausgenommen sind selbstverständlich rechtsradikale und diskriminierende Inhalte sowie Gewaltverherrlichung und pornografische Darstellungen.

Der Film sollte zwischen drei und zwölf Minuten lang werden. Wer sich zum Amateur-Kurzfilmproduzenten aufschwingen möchte, kann sein Interesse bis spätestens 24. Mai bei "ars popularis", Tel. 037565/2591468, bei Christoph Herrmann, Tel. 015233559887 oder per E-Mail: kontakt@ars-popularis.de anmelden. Produziert werden in dem vorgegebenen Zeitrahmen höchstens zehn bis zwölf Filme. Am 24. Mai, 17 Uhr findet im Büro von "ars popularis", im Neuberinhaus eine Informationsveranstaltung statt. va