Drachenhöhle in Syrau empfängt den siebenmillionsten Besucher

Ein Wahrzeichen der Gemeinde Rosenbach freut sich über ein besonderes Jubiläum. Gibt es im Vogtland eine Sehenswürdigkeit, die mehr Besucher melden kann?

Rosenbach/Syrau - Als die Drachenhöhle am Mittwoch, 10 Uhr, öffnete, fehlten 13 Besucher, um die siebente Million voll zu machen. Ob es an der ominösen Zahl, an der Witterung oder an etwas ganz anderem lag - das Geschäft entwickelte sich sehr zäh. Nach den ersten drei Gästen des Tages tat sich eine große Lücke auf, die sich erst kurz vor Beginn der ersten Führung schloss. Auf den letzten Drücker kamen noch vier Personen, unter ihnen als Vierter der Jubiläumsgast: Lukas Hartung, 16 Jahre jung, aus Langenbach bei Zwickau. Er war mit Freundin Wally Hase (16) und deren Eltern Ina und Ingolf von Wildenfels nach Syrau gekommen, um die Höhle zu besuchen.

Als siebenmillionstem Besucher übergab ihm Höhlenchefin Heidrun Bauer neben einer Urkunde und einem opulenten Blumenstrauß einen Präsentkorb mit Leckereien aus dem Vogtländischen Mühlenviertel und wünschte ihm und der Höhle ein baldiges Wiedersehen. "Ich bin völlig überrascht, als so ein seltener Gast in der Höhle gewürdigt zu werden", sagte Lukas.

Wer zählt die Besucher? Stimmt sieben Millionen? Höhlen-Chefin Heidrun Bauer verbürgt sich: "Es gibt zwar keine Aufzeichnungen über die anderen Millionäre und ihren Besuch, aber dafür vom ersten Tag 1928 an exakt festgestellte Besucherzahlen an Hand der Führungen. Deshalb besteht kein Zweifel, dass Lukas Hartung zu Recht Jubiläumsgast in unserer Sehenswürdigkeit wurde." jpk