Dr. Tod zeigt seine Körper

Der weltberühmte Plastinator Dr. Gunter von Hagens kehrt in seine Heimatstadt zurück und präsentiert sein Lebenswerk: Er zeigt in Greiz erstmalig die Körperwelten - vom 27. Mai bis zum 13. September.

Greiz - Wo seine Karriere vor fast 60 Jahren begann und die Weichen zur Medizin gestellt wurden, lässt sich sein Lebenswerk nach 50 Millionen Besuchern in 140 Städten auf sechs Kontinenten nun erstmals in Thüringen und dort erstmals als Gesamtschau betrachten. Das teilt die Stadtverwaltung Greiz mit. Weiter heißt es:
Die Schau in der Greizer Eishalle gibt einen Überblick über sein bisheriges Schaffen. Zugleich erlaubt sie einen Blick in sein Leben: Von Hagens wurde 1945 als Gunther Gerhard Liebchen geboren und lebte vom 6. bis 20. Lebensjahr in Greiz: Hier arbeitete er als Hilfspfleger im Greizer Krankenhaus und war Lehrling in der Elster-Apotheke. Dann studierte er Medizin in Jena, war politischer Häftling in der DDR und er ging in den Westen. Hier entwickelte er die Plastination in Heidelberg - und wurde weltbekannt.
In der Ausstellung gibt es eine "anatomische Reise" durch den menschlichen Körper. Und nicht nur das: Von Tieren, über Skandale und Krimis bis zum ganz besonderen, zuvor noch nie gesehenem Exponat, wird alles dabei sein.
"Mein oberstes Ziel ist es das Wissen medizinischer Eliten allen Menschen zugänglich zu machen. Jeder Mensch hat das Recht sich so sehen zu dürfen, so detailliert, fragil und schön, wie er unter der Haut aussieht", sagt von Hagens.
Der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze freut sich auf die Ausstellung und die Chance, die Verbindung von Gunther von Hagens mit Greiz weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen und viele für den Besuch des Thüringer Vogtlands zu begeistern: "Endlich kommt die weltbekannte Ausstellung in die Heimatstadt des Plastinators. Durch die Gespräche mit Gunther von Hagens ist dieses Projekt zu unser beider Herzenssache geworden."
Versuche in der Zeit von Schulzes Amtsvorgänger waren gescheitert, die Ausstellung nach Greiz zu holen. ufa
www.koerperwelten.de