Domizil für Kreative

Das Kinder und Jugendzentrum Oase kennt in Chrieschwitz jedes Kind. Nach dem 20-jährigen Bestehen im November vorigen Jahres plant das Team zahlreiche weitere Veranstaltungen und Aktionen für die Kids des Stadtteils.

Von Frank Blenz

Plauen - Der Flachbau am Wartberg bildet seit seinem Bestehen quasi das Pendant zum daneben befindlichen hässlichen, in die Jahre gekommenen Gewerbekomplexes. ZU verdanken ist dies einer Handvoll Leute, die das Herz auf der richtigen Stelle haben und immer wieder zahlreiche Programme auf die Beine stellen. Auch 2019 wird es wieder viele Termine, Aktionen, Ideen, Konzepte und Veranstaltungen geben. Eine Auswahl von Höhepunkten im Bereich Workshops nennt das Leitungs-Team der Oase allein für das erste Quartal, bei der offensichtlich wird, wie vielfältig der Jugendclub aufgestellt ist. Der Umgang mit Bohrmaschine & Co. steht ebenso auf dem Programm wie ein "DJ-Workshop mit Matthias von "Jukebox", ein Schneiderkurs mit Peggy & Lisa und eine Papeterie mit Stine von "süß verpackt". Ein Erste-Hilfe-Kurs wird angeboten, Interessierte können sich in die "Geheimnisse" des Töpferns einweihen lassen und "Kendama für Anfänger" mit Leon und Gunnar steht ebenfalls auf dem Programm der nächsten Monate. Filzen lernen kann man bei Chris von "Tilly Filou", Thanh und Leon unterweisen Anfänger im Skaten, André Wolf gibt Tipps für ausdrucksstarke Graffiti-Motive und wer "Bock" auf das schweißtreibende Zumba hat, ist bei Kim und Sarah richtig.
"Darüber hinaus arbeiten wir an einem möglichst barrierefreien Außengelände. Wir wollen das Areal mit einem Bodentrampolin, einer Rollstuhlschaukel ausstatten und einem Hochbeet. Eine Terrasse mit Rampe haben wir dank der Unterstützung von Spendern, der Aktion Mensch und der Bürgerstiftung Plauen schon gebaut - nun sammeln wir Spenden für die weitere Gestaltung", so Peggy Schöffler-Gadsch, Leiterin der Hauses. Am 2.März und 5.Oktober steigen wieder die beliebten Kindersachenmärkte in der Oase. "Und am 26.Mai sind wir an der Gestaltung des Familienfestes im Hammerpark gemeinsam mit dem Kinder-und Jugendhaus eSeF und Kinderland Plauen mit am Start", fügt die Chefin an. "Die OASE ist Ort der Begegnung für Menschen aus Plauen, dem Stadtteil, aus unterschiedlichen Kulturen, und verschiedenen Generationen sie ist Domizil vielfältiger Arbeitskreise, Interessengemeinschaften und Selbsthilfegruppen."
Unter anderem gibt es im Sechs-Tage-Programm der Oase auch offene Treffs. Hauptzielgruppe sind Kinder ab dem neunten Lebensjahr, Jugendliche und sogar junge Volljährige bis zum 27. Lebensjahr. "Dabei wollen wir gezielte Angebote für junge Menschen mit Behinderungen und für junge Eltern auf die Beine stellen. Dort stehen verschiedenste kostenfreie Spiel- und Freizeitmöglichkeiten wie Billard, Dart, Tischtennis, Gesellschaftsspiele, Holzgestaltung, Tonstudio sowie Freiraum und Material für spontane Aktivitäten zur Verfügung", so die Leiterin. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten, Gesprächsrunden und Ausflüge. Die pädagogischen Mitarbeiter stehen im offenen Treff als Ansprechpartner zur Verfügung, hören zu, unterstützen, leisten Präventionsarbeit und vermitteln auf Wunsch in Krisensituationen Hilfsangebote. "Und wichtig: Alle Angebote stehen unter dem Leitgedanken der Inklusion", so die Leiterin. Derzeit nutzen die Oase durchschnittlich 50 Kinder und Jugendliche täglich.