Dieter Blechschmidt erneut Ortsvorsteher in Straßberg

Ein Ortschaftsratsmitglied weniger als in den vergangenen Jahren gibt in dieser Legislaturperiode in Straßberg. Wolfgang Uhlig fiel einer ,,Wahlpanne" zum Opfer. Trotzdem bleibe er fester Bestandteil, sei er doch schon 20 Jahre ehrenamtlich tätig und berate immer nach bestem Wissen und Gewissen.

Im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Plauen, Ralf Oberdorfer, wurde Dieter Blechschmidt als Ortsvorsteher wieder gewählt. Seine Vertretung ist ab sofort Bettina Dög, die damit sozusagen eine Familientradition fortführt. Die Aufteilung der Ortschaftsratsmittel sowie der Flächennutzungsplan gehörten zu den anstehenden Tagesordnungspunkten. Außerdem wurde der Oberbürgermeister über die Rückmeldungen zum Thema Abwasser in Possig informiert. Nur 46 Prozent stimmten für den Zentralanschluss, vier Prozent für die vollbiologische Lösung.

 

Die Hälfte der Einwohner äußerte sich gar nicht, haben sich nicht geäußert, was bedeutet sie schließen sich laut Vereinbarung, den vier Prozent an. Da sich also die Mehrheit gegen den zentralen Anschluss ausgesprochen hat, müsse wohl nicht weiter mit dem ZWAV verhandelt werden. Das Ergebnis soll ausgehängt oder per Postwurf verteilt werden, um die Anwohner darüber zu informieren. Gestern mittag fand die Einweihung der neuen Brücke statt. Ralf Oberdorfer informierte über ein Schreiben des Bundes, in dem die Frage aufgeworfen wurde, ob dieser Bau notwendig gewesen sei. Laut OB sei dies ausführlich begründet worden. Länger als geplant habe die Brücke, die vor vielen Jahren nur als Behelfsbrücke gebaut war, ihren Dienst tun müssen.  sr