Diebe steigen bei Plauener Parkeisenbahn ein

Die blaue Glastür ist auf der Höhe von Klinke und Schloss beschädigt, eine Art Hebeleisen muss angesetzt worden sein, um die Tür gewaltsam zu öffnen. Dann hat sich der oder haben sich die Täter in dem Eingangsbereich des Hauses umgesehen und Beute ausgemacht.

"Es wurde unser Fernsehgerät mitgenommen und der Süßigkeitenautomat aufgebrochen", erzählt Benjamin Stenke. Der Schüler ist Mitglied im Team der Parkeisenbahn und sauer. "Wer auf so eine Idee kommt, Mann, das kann doch nicht sein", findet der junge Schaffner und Fahrdienstleiter. Der Clou des Bruchs: Es nahm der oder nahmen die Täter etwa ein Dutzend Schaffnerkellen mit, die in ihrem Stiel bunte Liebesperlen haben.

Ein paar davon sind übrig geblieben. "Der Fernseher ist erst ein halbes Jahr alt, ich finde das nicht okay, dass bei uns eingebrochen wurde", sagt Benjamin Stenke und hofft wie seine Kameraden von der Plauener Parkeisenbahn, die Polizei kann die Übeltäter fassen. Nun wird ein neues Schloss eingebaut und der Eisenbahnbetrieb läuft dennoch wie gewohnt weiter.