Die wohl stillste fünfte Jahreszeit

Die fünfte Jahreszeit wäre derzeit voll im Gange - wenn Corona nicht wäre. Deshalb ist es derzeit ungewöhnlich ruhig bei den hiesigen Faschingsfreunden. Eine große Party wird es geben - aber nur im Livestream.

Von Stephanie Rössel

Plauen "Das Vogtland feiert Karneval" wird am Samstag die einzige und größte Faschingsveranstaltung in dieser Saison, natürlich auch nur über Livestream dafür unter Mitwirkung sämtlicher regionaler Vereine. Die Idee hatte mal wieder Sebastian Fischer - Frontmann der Band Simultan. Ab 20 Uhr steigt über Facebook und Youtube die große Party, bei der die Band spielt, als wäre es eine der närrischen Veranstaltungen. Dazwischen werden Beiträge gezeigt, die vogtländische Karnevalsvereine zur Verfügung gestellt haben.
Manche von ihnen sind in eine Art Starre gefallen, andere versuchen das Vereinsleben über verschiedene Onlinevarianten aufrecht zu erhalten. Der Verein Vogtländischer Carnevalisten als Dachverband ist traurig, darüber, dass es keine Veranstaltungen und vor allem keinen Umzug gibt, sagt Birgit Scheibe. Doch man halte sich natürlich an die Vorschriften.
Den Wemaer Karnevalisten Club (WKC) trifft es gleich doppelt hart. Nicht du die fünfte Jahreszeit fällt aus, sondern auch das 60-jährige Jubiläum das in diesem Jahr gefeiert werden sollte. "Wir hoffen auf November und haben zumindest einen Orden bestellt.", berichtet WKC-Präsident Uwe Apel und präsentiert die Version "Session 20/21 voll für'n Arsch, den die Mitglieder bei Wunsch nun zugeschickt bekommen.
Onlinetraining steht für die Tanzgruppen des SV04 Oberlosa wöchentlich auf dem Plan. Daran haben besonders die kleineren Gruppen festgehalten. Zeremonienmeister Lars Hanf kündigt für diese Woche eine Aktion auf der Facebookseite des Vereins an. "Kinder können ein Foto im Kostüm einstellen. Am Aschermittwoch werden die Schönsten ausgewählt und mit Preisen prämiert. Außerdem gibt es in den kommenden zwei Wochen immer wieder Veranstaltungsbilder der vergangenen Jahre.", so Hanf. Die Faschings Freunde Vogtland (FFV) müssen nach ihrer Premiere im vergangenen Jahr ebenfalls pausieren. "Fasching online feiern geht doch irgendwie nicht. Dann müssen wir uns bis zur nächsten Saison gedulden. Die Aktion zwei Karten zum Preis von einer bleibt erhalten, also bitte die Karten vom Weiberfasching 2020 unbedingt aufheben.", erinnert FFV-Präsident Willy Paul Dreise.
Das Prinzenpaar der Sportgemeinschaft Straßberg stand schon seit Faschingsdienstag vor einem Jahr fest und auch übers Motto wurde bereits lange vorher diskutiert. "Unser Prinzenpaar Lisa I. und Johannes I. Haben uns auch für die nächste Saison zugesagt und auch unser Motto - das natürlich noch nicht bekannt gegeben wird - bleibt erhalten.", verrät Philipp Adler, Abteilungsleiter Fasching der SG.
Für alle Närrinen und Narren eine ungewohnt ruhige Zeit. Doch die gute Laune lassen sich einige nicht vermiesen. So hört man beim Einkaufen mal ein leises Helau oder Ole. Und auf die Frage, was man gerade so mache, kommt auch schon mal mit einem Grinsen und einer ordentlichen Portion Galgenhumor die Antwort: "Noch schnell ein Kostüm kaufen für heute Abend."