Die Vermesserin der Welt

Annika Ruß könnte die ganze Welt umarmen. Und die Kollegen aus dem Landratsamt könnten vor Freude die junge Vermessungstechnikerin umarmen. Hat die 21-Jährige der Behörde doch alle Ehre gemacht. Denn Annika Ruß wurde jetzt mit ihrem Traum-Prüfungsdurchschnitt beste Auszubildende unter den Vermessungstechnikern ihres Jahrgangs. "Ich bin sehr stolz auf Annika, hat sie unserer Einrichtung doch mit 89 Prozent Erfüllung der Prüfungsanforderung alle Ehre gemacht", freut sich Uwe Lang, Leiter im Katasteramt und für Geoinformation. Die sympathische und wissbegierige Berufsanfängerin darf seit 1. August als festangestellte Mitarbeiterin im Landratsamt nun nach Herzenslust das Vogtland vermessen. Ebenso wie die Vermessungstechnik frönt Annika der Leidenschaft des Klavierspiels. "Klar, dass ich mich daneben für die Fächer Mathe und Physik interessiere, also das Musische mit den Naturwissenschaften verbinde", sagt die aus dem thüringischen Tanna kommende Vermesserin. Foto: Landratsamt/Lott