Debatte in Schöneck um Landesplan

- Der Landesentwicklungsplan trifft in Schöneck nicht auf ungeteilte Zustimmung. Zum Einen will sich die Stadt dafür einsetzen, dass der öffentliche Personennahverkehr nicht weiter eingeschränkt wird.

Widerspruch regt sich auch, weil für Schöneck Entwicklungsgebiete für den Naturschutz vorgesehen sind. Grünflächen und Moore sollen mehr Platz bekommen. Diese Planung überschneidet sich mit dem Flächennutzungsplan der Stadt. Anstelle von geplanten Flächen für Gewerbe, sollten Naturflächen entstehen. "Damit sind wir nicht einverstanden", sagt Bürgermeisterin Isa Suplie. Sie sieht die Bedeutung des Naturschutzes. Aber die touristische Entwicklung und auch die Entwicklung der Gewerbe dürfe durch den Landesentwicklungsplan nicht eingeschränkt werden. Gerade Schöneck sei auf Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen.