Daumen hoch für 7. Artrock-Festival

Reichenbach - Jede Menge Publikum, handverlesene Artrock-Bands und gute Stimmung. Das 7. Artrock-Festival im Neuberinhaus in Reichenbach zog am Wochenende Liebhaber einer besonderen Musikrichtung in seinen Bann. Auf die Beine gestellt wurde das Spektakel von Uwe Treitinger, dem Wirt des Reichenbacher Bergkellers. Das erste dieser Art hat Uwe Treitinger im Sommer 2006 auf der alten Go-Kart-Bahn an der Heinsdorfer Straße organisiert. Bei den Besuchern genoss das Festival auch diesmal höchste Wertschätzung. "Das 7. Artrock-Festival ist besten gelaufen!", freute sich deshalb auch Jens Meinel (Foto). Er organisierte, wie in den Jahren zuvor, die Betreuung der zahlreiche Musiker. "Seit Freitag haben wir uns um das Wohlbefinden der Mitglieder von 16 internationalen Bands und zahlreicher Musiker gekümmert. Hotels, Verpflegung, technische Details - da gab es jede Menge zu tun." Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend lief das Festival in Reichenbach fast rund um die Uhr. Am Ende zogen alle Beteiligten ein zufriedenes Fazit.