CSU-Minister trifft LPG-Vorsitzenden

Eichigt/Görnitz - Eine Ehrung zum 65. Geburtstag? Na klar, die hat Klaus Rank verdient. Wie kaum eine andere Persönlichkeit hat er das ländliche Leben im Oelsnitzer Land geprägt. Und das seit Jahren und Jahrzehnten. Heute Abend wird der Geschäftsführer der Agrofarm 2000 Eichigt vom vielen Händeschütteln Muskelkater haben und erschöpft ins sanfte Ruhekissen sinken. Als ich vor einigen Tagen bei einem Tässchen Kaffee mit Klaus Rank über sein erfülltes Leben, über Gott und die Welt geplaudert habe, da hat er gesagt: ,,Na, da bin ich mal gespannt, was du schreiben wirst." Und ich gestehe ein: 65 Jahre Klaus Rank - das ist eher der Stoff für einen Roman. Das ist auch eine authentische DDR-Geschichte mit all ihren Übeln. Und mit allem, was das Leben im Staat der Arbeiter und Bauern schön bunt gemacht hat. Das sind Geschichten über Opportunisten, billige Spitzel und farblose Parteibonzen aus dem Osten, Gauner und Halsabschneider aus Ost und West, über ganz normale Menschen, deren Arbeitsleben durch Klaus Rank ein menschliches Antlitz bekommen hat. Sein facettenreiches Leben in einem Zeitungsartikel zu beschreiben, kann nur Stückwerk bleiben. Trotzdem sei der Versuch gewagt. Hier einige fragmentarische Stücke aus dem Gesamtwerk.  Das erste Stück heißt: Was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen. Klaus Rank ist bodenständig. In vierter Generation lebt er jetzt im Anwesen seiner Ahnen. Bernhard, Max und Otto Rank: ehrbare Land- und Gastwirte, Fleischer in Görnitz. Und dann kommt Klaus. Am 11. März 1944 entlässt ihn die Rankens-Lanie (Melanie) aus ihrem Schoß ans Licht der Welt. Von den glücklichen Eltern und Großeltern bekommt er eines in die Wiege gelegt: viel Liebe zur Landwirtschaft. Und dann beginnt die Besitznahme des Ererbten. ,,Damals hat noch niemand an LPG gedacht, ich sollte den Hof übernehmen", erinnert sich der 65-Jährige.  Beim zweiten Stück zitieren wir ein Lebensmotto des Jubilars: "Je finsterer die Nacht, desto heller der Tag." Stalinismus, Mauerbau, Enteignungen, politische Repression, zwangsweise Kollektivierung stolzer Bauern, . . . da gab?s kein Entkommen. Mach? das Beste draus, mochte sich der junge Staatlich geprüfte Landwirt nach der Lehre im elterlichen Hof gesagt haben. Im Alter von 23 Jahren wird Klaus Rank jüngster Vorsitzender einer DDR-Genossenschaft, der LPG Ährenfeld Görnitz - Typ 1: 13 Gehöfte, 250 Hektar. Leiten, gestalten, aufbauen, fordern und fördern, organisieren, handeln, verändern, vergrößern: Klaus Rank hat nicht nur die Liebe zur Landwirtschaft im Blut, sondern auch Managerqualitäten und viel Realitätssinn. Er vereint die kleinen LPGs Ährenfeld Görnitz, Neunmühlenthal Raasdorf, Wiesengrund Zaulsdorf, Vogtlandperle Tirschendorf zu einem leistungsstarken landwirtschaftlichen Unternehmen. Da, wo Klaus Rank Vorsitzender ist, geht?s aufwärts. Deshalb muss er 1978 "als sozialistische Hilfe" noch Bad Brambachs marode LPG übernehmen. Bald sind bei den Bauern im Oberland die ersten begehrten W 50 und Multicars unterwegs und die Kälberverluste sinken.  Konzentration, Spezialisierung - in Eichigt wird zu Beginn der 80er ein Stall für 2000 Kühe gebaut. Hier wird Klaus Rank als Vorsitzender gebraucht. Und schon wieder: "Seine" LPG Fortschritt Eichigt wird eine der besten in der DDR. Kontinuität auch nach der Wende. Die heutige Agrofarm 2000 ist der größte Landwirtschaftsbetrieb im Vogtland - und einer der erfolgreichsten.  Das dritte Stück heißt: Der Mensch Klaus Rank und die Gesellschaft. Der evangelischen Oelsnitzer Kirchgemeinde gehört er an - auch zu DDR-Zeiten. Um sich dem Einfluss der SED zu entziehen, tritt der talentierte LPG-Vorsitzende in die Demokratische Bauernpartei Deutschlands (DBP) ein. Und Mitglied der Volkskammer ist er von 1976 bis 1990 auch. Kontakte und Beziehungen sind in der real existierenden sozialistischen Mangelgesellschaften von größerem Nutzen als Geld. Richtig: Bei ihm geben sich gefürchtete Leute aus dem DDR-Politbüro die Klinke in die Hand - konservative bayerische Viehhändler, und CSU-Landwirtschaftspolitiker aber auch. Das bedeutet: Klaus Rank schafft alles ran, was "seiner" LPG nützt. Und er unterstützt, wo er kann. Goldene Ruhla-Uhren als Geschenke zur LPG-Weihnachtsfeier, Büstenhalter für die Genossenschafts-Damen, begehrter Ostsee-Räucherfisch zur Brigadefeier, Urlaubsreisen ins ungarische Thermalbad, Trabi-Sommerreifen für den Kälberpfleger - Klaus Rank hat immer geholfen. Und er hilft immer noch. Mit Geld für Eichigts Kinderspielplatz, mit einem Schwein für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und einem Ausbildungsplatz fürs liebe Kind. Es gibt Chefs, die sind mehr als unbeliebt. Klaus Rank gehört nicht dazu. Ein Mensch unter Menschen eben. "Landwirtschaftliches Denken", glaubt der diplomierte Landwirt, "das ist Generationendenken." Da darf keiner unter die Räder kommen.  Unser viertes Stück beschäftigt sich ganz kurz mit Moral: Wenn Milch billiger ist als Mineralwasser, dann ist das für den 65-jährigen unmoralisch. Und er fragt: "Wie kann eine Gesellschaft das zulassen? Ein Stück Butter für 60 Cent? Unmoralisch!" Klaus Rank: ,,Viele naturbedingten Prozesse werden zerstört, vieles in Politik und Gesellschaft ist gegen unsere Ostbetriebe gerichtet." Stück Nummer fünf nennt sein Lebensmotto. Es heißt: Alles zu seiner Zeit - und das Wichtigste zuerst. Das Wichtigste für ihn ist nach einer Zeit von 65 Jahren: ,,Kraft sammeln und die Firma auf Kurs halten, die Nachfolge regeln. Es war noch nie so kritisch und kompliziert wie jetzt". An Rente mit Wellness, Pool und Sonnenschein denkt der Tausendsassa noch lange nicht. Vielleicht 2010. Vielleicht! Und sonst? Viel Geschichte und viele Geschichten. Ein Abend reicht nicht. Und eine Nacht auch nicht. Klaus Rank hat das Zeug für die Figur eines Romans. Für heute genug der Plauderei. Ich reihe mich jetzt ein in die Schar der Gratulanten und sage: Charismatische Menschen wie Klaus Rank sind selten und wertvoll, deshalb kommen meine besten Wünsche zu seinem 65. Geburtstag von ganzem Herzen. Zum Schluss eine Feststellung. Es gibt viele Männer, die alt sind und alt aussehen. Melanie Ranks Sohn Klaus gehört nicht dazu.  C S.