Crossgolfen jetzt auch im Vogtland

Plauen - Im Vogtland gibt es eine neue Golfbewegung - das so genannte Crossgolfen. Der Plauener Sven Jacob will nun im Freibad Haselbrunn das erste vogtländische Turnier veranstalten.

 

In anderen Teilen Deutschlands schon längst populär, kommt die Trendsportart Crossgolf nun ins Vogtland. Fünf Plauener wollen den Freizeitspaß in der Region etablieren. Allen voran Sven Jacob, der im Sommer seine Leidenschaft dafür entdeckte. Am 23. Oktober organisiert der 30-Jährige das erste vogtländische Crossgolf-Turnier im Freibad Haselbrunn.

 Im Gegensatz zum klassischen Golf wird beim "Straßengolf" an den unterschiedlichsten Orten gespielt. Da kann sich schon mal eine alte Industriebrache, ein Wohngebiet oder ein Park in einen Golfplatz verwandeln. Erlaubt ist jeder Ort, der ein Spiel zulässt. Das oberste Gebot dabei ist stets "Safety-First". Die Sicherheit steht an erster Stelle, sagt Jacob.

 Gespielt wird mit einem besonderen Ball, der einige deutliche Unterschiede gegenüber der traditionellen Kugel zu bieten hat. Mit nur 13 Gramm ist der etwas kleinere Ball ein wahres Fliegengewicht und zudem deutlich windanfälliger. Ein weiterer Vorteil ist seine Schwimmfähigkeit. Landet die Kugel im Wasser, geht sie nicht wie ihr "großer Bruder" unter. Auch die Auswahl der Schläger sei sehr einfach. Gespielt werde überwiegend mit neuner und siebener Eisen, erklärt Jacob. Geschick und Fleiß fordert die Freizeitsportart.

 Bei der Crossgolf-Premiere übernächsten Samstag werde das gesamte Bad einbezogen. An insgesamt zwölf Stationen mit unterschiedlichen Zielen und Schwierigkeitsgraden wird gespielt. Löcher gibt es nicht. Der Ball muss Ziele wie eine schwimmende Insel, ein Kinderbecken oder einen bestimmten Bereich treffen. Eine der Stationen ist auch der Zehn-Meter-Turm von dem ein Abschlag erfolgt - der Höhepunkt innerhalb des Kurses.

 

Sven Jacob rechnet mit etwa 30 Teilnehmern. Mitmachen kann jeder der Lust hat. Zuschauer sind am 23. Oktober auch willkommen. Beginn ist 10 Uhr. Das nächste Turnier sei dann im Frühjahr geplant. Auch eine Serie könnte sich Jacob vorstellen. Sollte die Sportart gut angenommen werden, steht auch einer möglichen Vereinsgründung nichts im Wege, heißt es. Eine Webseite soll ebenfalls folgen.

 Interessierte und Teilnehmer können sich unter der Mailadresse crossgolf-plauen@gmx.de bei Sven Jacob melden.