Christians Häuschen prämiert

Seit Ende September sind die Einreichungen der Bastel-Mitmachaktion #christianshäuschen in der Galerie e.o.plauen zu sehen. Damit sind sie für ein halbes Jahr ein wichtiger Teil der Ausstellung "Vater und Sohn - Ganz real!". "Das freut uns wirklich ganz außerordentlich. Jedes dieser acht Häuschen ist für uns gleich wertvoll - ohne Abstriche", sagt Leiterin Dr. Iris Haist. Eine Jury wählte aus den Einsendungen nun drei Favoriten aus. Diese bestand aus Max (13) und Hanna (11). Sie wählten nach ihrem Empfinden aus und verkündeten die Preisträger. Auf dem ersten Platz landete Elisabeth Hetzer (11) (Foto). Ihr war es wichtig, um das Haus aus Pappe einen Garten aus Naturmaterialien zu bauen. Aus einem Weintraubenstil wurde beispielsweise eine Blume. Den zweiten Platz belegte Maxi Schulz (12). Dritter wurde Richard Müller (11). Die Miniaturgebäude wurden aus den unterschiedlichsten Materialien gebastelt. Teilgenommen hatten Erwachsene und Kinder. Zwei weitere Häuser sollen zur Ausstellung noch hinzukommen.  Stephanie Rössel