Burgsteins Bürgermeisterin legt Amt nieder

Kathrin Beier, parteilose Bürgermeisterin der Burgsteingemeinde, legt zum 31. Dezember ihr Ehrenamt nieder - aus gesundheitlichen Gründen.

 

Mit dem Kommunalamt habe die 40-Jährige iesen Schritt bereits gesprochen. Ebenfalls war ihr Stellvertreter (Freie Wählergemeinschaft) Tobias Scherzer in die Pläne eingeweiht. "Sie hatte mir das Versprechen abgenommen, vorab nicht darüber zu sprechen", so Scherzer.

Beier hätte beabsichtigt, den Gemeinderat und die Bediensteten persönlich zu informieren. Offensichtlich aber ist das nicht passiert. Fast alle Gemeinderäte hätten sich im Laufe des Vormittages bei der Verwaltungsangestellten Marina Wolf gemeldet - und wollten Näheres erfahren. Doch auch mit Wolf hatte Beier nicht gesprochen.

 

"Ich kann und will es eigentlich gar nicht glauben", reagierte gestern auch Thomas Schramm überrascht. Er hatte nach vor anderthalb Jahren als Mitbewerber um den Bürgermeisterposten die zweitmeisten Stimmen auf sich vereint. Noch vor zehn Tagen hatte Schramm ein Gespräch unter vier Augen mit Beier geführt. "Es ging um öffentliche Äußerungen von Einwohnern, welche die Amtsführung Beiers kritisiert hatten. "Mir ging es einzig darum, Schaden vom Gemeinderat abzuwenden und die Arbeit in richtige Bahnen zu lenken."

Von dem Rücktritt sei keine Rede gewesen. Scherzer indes hat sich darauf eingestellt, die Amtsgeschäfte bis zu einer möglichen Neuwahl frühestens im Februar vorübergehend zu leiten. "Frau Beier will bis Ende des Jahres noch hier tätig sein", wusste er. Einzig die Öffentlichkeitsarbeit, auch die Sitzungen des Gemeinderats, wird er ab sofort übernehmen. Dass sich genügend Nachfolge-Kandidaten finden werden, wird vermutet. Schließlich hatte es zur Kommunalwahl 2008 sechs Anwärter auf das Bürgermeisteramt gegeben.

Schramm jedoch wollte zu einer erneuten Kandidatur gestern spontan noch nichts sagen. "Ich werde das in Ruhe entscheiden." Zuvor gäbe es noch einige Gespräche zu führen, insbesondere im Gemeinderat. Kathrin Beier war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.  mam