Bundespreis für Plauener Unternehmen Isotech

Die Firma Isotech Gebäudetechnik Plauen erhielt am Sonntag auf der Internationalen Handwerksmesse in München den diesjährigen Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk. In der Begründung für die Auszeichnung heißt es, Isotech habe die Expertenjury mit einem selbstentwickelten Verfahren überzeugt, mit dem aus dem Abdampf von Betriebssystemen, etwa in großen Wäschereien, nicht nur Wärme zurückgewonnen, sondern auch Kälte produziert werden kann, etwa zur Gebäudeklimatisierung oder zur Kühlung von keimfreiem Wasser für Reinraum-Anlagen. Bereits im Vorjahr konnte das Unternehmen mit seinen neu entwickelten Produkten punkten, als es mit dem Umweltpreis der Handwerkskammer Chemnitz ausgezeichnet wurde. Der vom Wirtschafts- und Energieministerium vergebene Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Der Chef von Isotech, Klaus Büttner (Bild) hat gut lachen und muss sich hinter seinen innovativen Produkten wahrlich nicht verstecken.