Bürgermeister Erik Jung vereidigt

Die Gemeinde Pöhl hat gewählt - und der Nachfolger von Daniela Hommel-Kreißl ist jetzt vereidigt.

Von Gabi Kertscher

Pöhl/Jocketa - Der neue Bürgermeister heißt Erik Jung und wird für die nächsten sieben Jahre die Geschicke der zwölf Ortsteile in den Tourismusgebieten Talsperre Pöhl und Elstertal lenken. Der 51-jährige Rechtsanwalt wurde zu Beginn der Gemeinderatssitzung am Dienstag vereidigt.
Seine erste Amtshandlung war die Leitung der Sitzung. Er bedankte sich für die Wahl und bei seinen Wählern. "Ich freue mich auf die Arbeit mit den Gemeinderäten und der Verwaltung.", kommentierte der Jocketaer.
Am 26. Mai wurde Luis Smukalla (Freie Wählervereinigung Pöhl) in den Gemeinderat gewählt. Aus persönlichen und beruflichen Gründen gab er am 5. November bekannt, dass er die Wahl nicht annimmt. Smukalla ist derzeit nicht vor Ort. Der Gemeinderat stimmte dem Antrag zu.
Als nächster Kandidat der Liste der Freien Wählervereinigung Pöhl rückt Lothar Kramer nach und wird als Gemeinderat tätig sein.
Die Gemeinderäte beschlossen am Dienstag zudem einstimmig, den Jocketaer Stefan Meinel mit dem Bürgerpreis 2020 zu ehren. Der Bürgerpreis der Städte und Gemeinden des Vogtlandkreises wird von der Stiftung der Sparkasse Vogtland ausgeschrieben. Es soll Menschen gedankt werden, die ihre Verbundenheit mit dem Vogtland in ganz besonderer Weise zum Ausdruck bringen.
Stefan Meinel ist seit vielen Jahren Lehrer an der Grundschule Jocketa und hat mit seinen Auftritten als Weihnachtsmann eine gewisse Berühmtheit im Vogtland erlangt. Er sei immer da, wenn Not am Mann sei und das nicht nur zu Weihnachten, begründete Bürgermeister Jung die Wahl der Räte.