Brunnentag mit Überraschung in Elsterberg

Alle Blicke richten sich auf die Stadt Elsterberg am Wochenende: Am Freitag wird die Brücke über die Weiße Elster eingeweiht. Am Abend beginnt aber auch das Kleine Kellerfest und am Sonntag steht die Weihe des neuen Marktbrunnen ins Haus.

Das kleine Kellerfest beginnt morgen, 19 Uhr, in den Räumen auf der Burgruine, dem Wahrzeichen der Stadt. Es wird vom Heimatverein Elsterberg organisiert. Am Samstag geht die Fete weiter - auch auf dem Außengelände. Abends spielt "Casa" zum Tanz. Und am Sonntag findet das Fest mit einem Frühschoppen seinen Abschluss.

Dann geht es in Elsterberg erst richtig los, denn 14 Uhr wird der neue Marktbrunnen geweiht. Noch niemand von den Normalsterblichen weiß, wie der Brunnen aussieht. Bereits 10 Uhr beginnt der Brunnentag, den zwölf Händler organisieren. Vielfalt prägt das Programm, welches bis 17 Uhr geplant ist. Auftritte von Tanzformationen des Elsterberger Faschingsclubs, der Trachtengruppe des Elsterberger Heimatvereins, Kindern aus der Kindertagesstätte "Zitronenbäumchen" oder der Grundschule sind geplant. Der Fanfarenzug aus Triebes wird aufspielen, im Holzbackofen entsteht das 1. Elsterberger Brunnenbrot.  j. st./ufa