Brambacher Sportler aktiv und fleißig

Bad Brambach - Rund 40 Mitglieder konnte der Vorsitzende des SSV Bad Brambach, Klaus Adler, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins begrüßen und hob die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule hervor. Auch der Gemeindeverwaltung und allen Sponsoren dankte er für ihre Unterstützung.

Über die sportlichen Aktivitäten hinaus beteiligten sich die Mitglieder des SSV in großer Anzahl an den Höhepunkten im Gemeindeleben. Adler nannte den Festumzug zu "100 Jahren Kurbetrieb" 2012, an dem 29 SSV-Mitglieder teilnahmen. Die Abteilungsleiter berichteten bei der Versammlung von teils sehr guten, auch von durchwachsenen Ergebnissen im Wettkampfbetrieb. Besonders hervorzuheben waren die Nachwuchskicker des Kurortes, die sowohl im Punktspielbetrieb als auch bei den Hallenmeisterschaften hervorragende Ergebnisse erzielten. Unvergessliche Momente brachte für die kleinen Fußballer das gemeinsame Einlaufen mit den Profis von Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden zu deren Zweit-Bundesliga-Punktspiel in Aue.

Länderübergreifende Wettkämpfe in den Abteilungen Kegeln und Fußball wie auch das stets hochkarätig besetzte Oster-Pokalturnier der Tischtennisspieler oder die Trainingslager von Mannschaften wie Erzgebirge Aue, 1860 München (Jugend), Eintracht Bamberg und dem VFC Plauen tragen zusätzlich zum weiteren Bekanntwerden des Kurortes bei, wie Bürgermeister und Vereinsmitglied Helmut Wolfram anmerkte.

Ganz erfreulich auch, dass sich 2012 wieder Brambacher Kraftsportler an Wettkämpfen beteiligten. Auch ein Start bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften ist nach vielen Jahren wieder geplant. Die gemeinsame Aktion im vorigen Jahr der Abteilungen Tischtennis, Turnen und Fußball mit Unterstützung der Gemeinde zur Turnhallenreinigung wurde allseits gelobt und soll nun jährlich wiederholt werden. Einige verdienstvolle Mitglieder konnten ausgezeichnet werden. Marco Sieber wurde schon im Vorfeld vom Landrat für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Nachwuchsbereich geehrt. Vereinsintern wurde Anja Loos für ihren wesentlichen Anteil bei der Konsolidierung der Abteilung Kraftsport und Brunhilde Ruderisch für ihre langjährige stete Einsatzbereitschaft bei Veranstaltungen des Vereins besonders gedankt.

Gabi Weidhase vom Kreissportbund Vogtland zeichnete Heiko Voigt und Steffen Schmidt für ihre Verdienste um den Bad Brambacher Sport mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Bronze aus. In der Diskussion wurden positive Errungenschaften, aber auch heiße Eisen angesprochen. Neben der umfangreichen Wettkampftätigkeit der Abteilungen gilt es auch 2013 die Sportanlagen und vorhandenen Geräte zu verbessern, einschließlich Neuanschaffungen. Insgesamt gehen Vorstand und Mitglieder mit positiver Einstellung die kommenden Aufgaben an. va