Brahms und Brassballett in Bad Elster

Der 17. Chursächsische Sommer als "Sächsisch | Böhmisches Kulturfestival" wird am Dienstag, 1. Mai, 19 Uhr, mit dem Symphoniekonzert "Brahms meets Tschaikowski" feierlich eröffnet. Wie schon im letzten Jahr wird hier die sächsisch-böhmische Orchesterkooperation fortgesetzt.

So musizieren am Eröffnungstag die Chursächsische Philharmonie und die Nordböhmische Philharmonie der Bäderstadt Teplice gemeinsam zum Auftakt der Saison in der weltweit bekannten Bäderregion. Unter der Leitung von GMD Florian Merz erklingt dann mit der 3. Symphonie von Johannes Brahms und die 4. Symphonie von Peter Tschaikowski als große Symphonik im König Albert Theater. Bereits um 18.15 Uhr findet ein Einführungsvortrag zum Konzert mit GMD Florian Merz statt.

Am Freitag, 4. Mai, gastiert das gefeierte Hamburger Brassballett mit einer einmaligen Show aus Musik, Tanz und Percussion im König Albert Theater. Brassballett ist nicht nur ein Bandname, sondern eine neue Musikrichtung. Eine Musikrichtung, die Musiker zu Tänzern macht und den Proberaum zum Tanzsaal.

Hier verschmilzt moderne Brassmusik mit Tanzstilen wie Hip-Hop, Salsa, Street Dance, Tango und vielem mehr. Die 11 Hamburger Künstler zeigen eine einzigartige Mischung aus Tanzperformance, Livemusik und Percussionshow. Bis heute gibt es auf der Welt nichts Vergleichbares: Die Künstler sind bei dieser Show gleichzeitig Tänzer und Livemusiker. Am Samstag, 5. Mai ist die aus dem Vogtland stammende Katrin Weber mit ihrem Soloprogramm um 19.30 Uhr im König Albert Theater zu Gast.

Begleitet wird die Ehrenkünstlerin des Theaters von ihrem Stammpianisten Rainer Vothel. Da wird gestichelt und gezickt, doch nie nach billigem Mann-Frau-Schema. Hier heißt die Konstellation Diva versus Einsilbigkeit! Ein umwerfend komisches und musikalisch hochkarätiges Solo.

Am Sonntag, 6. Mai, heißt es um 19 Uhr wieder "Willkommen - Bienvenue - Welcome" zur großen Musicalrevue "Best of Broadway" im König Albert Theater Bad Elster. Die Musical Company Leipzig präsentiert dabei gemeinsam mit dem Chursächsischen Salonorchester unter der Leitung von Prof. Horst Singer eine unterhaltsame Musicalrevue mit einem begeisternder Querschnitt weltweiter Musicalerfolge: So erklingen in dieser spritzig-heiteren Revue berühmte Titel wie "Somewhere over the rainbow", "Memory" oder "Cabaret" bzw. die berühmten Melodien aus Musicalwelterfolgen wie "My Fair Lady", der "West Side Story" oder dem "Geheimen Garten".

Doch auch Hits aus dem "Tanz der Vampire", "Der kleine Horrorladen", "Pocahontas" oder "Dracula" werden das Publikum charmant verzaubern und in den erfrischenden Darbietungen für große Begeisterung sorgen. Große Unterhaltung in glänzendem Ambiente.