Bombe in Plauen gefunden - Evakuierung beginnt um 12 Uhr

Am gestrigen Mittwoch wurde in der Bismarckstraße in Plauen das Fragment einer 250-Kilo-Bombe gefunden. Der Zünder ist noch intakt, die Bombe hat eine Sprengkraft einer 50-Kilo-Bombe, schätzen die Experten ein. Sie muss entschärft werden. Rund 350 Adressen - 1000 bis 1500 Anwohner - im 500-Meter-Radius müssen heute evakuiert werden.

Vogtland-Klinikum und Schutzwand um Bombenfragment:  Da das Helios Vogtland-Klinikum teilweise im Evakuierungsradius liegt, eine auch teilweise Evakuierung jedoch zu vermeiden ist, wird aktuell eine Schutzwand aus Betonblöcken und Stahlwänden um das Bombenfragment aufgebaut.

Einkaufsmärkte und KfZ-Zulassungsbehörde: Die Einkaufsmärkte im Einzugsgebiet werden geschlossen, darüber werden die Filialen aktuell durch die Mitarbeiter der Gewerbebehörde informiert. Auch die KfZ-Zulassungsbehörde ist betroffen, sie wird heute Nachmittag geschlossen bleiben.

Notunterkunft in Festhalle:
Wer bei Verwandten, Bekannten oder Freunden unterkommen kann, sollte diese Möglichkeit nutzen. Achtung: die aktuell geltenden Corona-Regeln sind zu beachten.
Für all jene, die keine andere Aufenthaltsmöglichkeit haben, stellt die Stadt heute ab 12 Uhr eine Notunterkunft in der Festhalle zur Verfügung. Adresse: Festhalle, Äußere Reichenbacher Straße 4 Bitte unbedingt eine Mund-Nasen-Schutzmaske mitbringen, auf Abstand achten und die aktuell geltenden Corona-Regeln beachten.

Pflegebedürftige Anwohner/Corona-Patienten/Quarantäne:
Alle pflegebedürftigen Anwohner können vom Rettungszweckverband abgeholt werden. Corona positiv getestete Bürger in Quarantäne werden unter Schutzbedingungen in eine gesonderte Einrichtung gebracht.
Covid-19 Patienten bzw. Menschen in Quarantäne als auch bettlägerige beziehungsweise pflegebedürftige Personen wenden sich bitte an das Bürgertelefon unter 0 37 41 / 291 - 23 45. Betroffene werden zu Hause abgeholt und in ein Evakuierungsobjekt gebracht. Alle weiteren Details werden telefonisch geklärt.

Straßenbahn Linie Reusa/Waldfrieden:
Die Straßenbahnen auf den Strecken Reusa und Waldfrieden fahren ab 12 Uhr nicht mehr.

Bahnhof-Mitte und Bahnlinie:
Ab 12 Uhr fährt auf der unteren Bahnlinie in der Zeit der Evakuierung keine Bahn.

Schulen:
Die Kemmler-Oberschule beendet Ihren Unterricht um 11.00 Uhr , so das alle Schüler noch nach Hause kommen.
Die Astrid-Lindgren-Grundschule informiert die Eltern selbst über die Abholung der Kinder. Der Fahrdienst ist informiert, wie eine Zufahrt zum Areal möglich ist, um die Kinder abzuholen.