Blaue Engel in Plauen feiern Jubiläum

Plauen - Der Ortsverband Plauen des Technischen Hilfswerks (THW) feierte am Wochenende sein 15-jähriges Bestehen. Etwa 1000 Besucher feierten mit, sahen zahlreiche Vorführungen und bestaunten den Maschinenpark.

 

Imposant sahen sie aus, die großen blauen Lkw, die Aufbauten, die Lichtmasten für den Einsatz im Dunkeln, die Notbauten, ob Wasserbassin oder Holzbrücke, die auf dem Gelände des Plauener Behördenzentrums im Westend zu sehen waren. Die 65 Mitstreiter des Ortsverbandes des THW haben am Samstag zu ihrem Jubiläum gezeigt, was sie haben und was sie drauf haben. 15 Jahre besteht der Ortsverband Plauen. Helfen, vor Ort sein im Katastrophenfall, fachkundig, engagiert und in allen Belangen professionell agieren ist ihre Maxime, egal an welchem Ort, denn nicht nur der Einsatz in der Region ist ihre Mission.

Über 1000 Besucher bestaunten die stündlichen Vorführungen des THW und weiterer Kräfte, die Partner des Hilfswerks sind. Mit einer Seilbahn wurden Menschen ebenso gerettet wie mit einer so genannten Leiterhebel. Und auch das Retten aus schwindelerregend großer Höhe wurde demonstriert. "Klasse, es hat alles gut geklappt", lobte Gruppenleiter Sachenbacher von der Bergungsgruppe I.

 

Auch für die Gäste gab es Aktionen: Über eine ziemlich ordentliche Höhe bewegten sich kleine wie große Besucher über eine 30 Meter lange Holzbrücke, ein Behelfssteg, den man so beispielsweise über einen Fluss montieren könnte, weil eine Brücke kaputt ist.

Die Feuerwehr, das DRK und der Zoll zeigten im Programm mit einigen Übungen aus der Praxis, wie man rettet und wie man im Polizeidienst aktiv ist. Ein in einem Pkw eingeklemmter Mensch wurde mit einem Spreizwerkzeug befreit, das Publikum sah das reibungslose Ineinanderwirken der Hilfskräfte vom Sanitäter bis zum Feuerwehrmann nach einem fest vorgegebenen Ablauf. Der Zoll bot eine Art Hundeschau, Drogen- und Tabakspürhunde kamen zum Einsatz inklusive der Jagd nach einem Tabakschmuggler. Die Hundeführer und ihre treuen Gefährten erwiesen sich als eingespielte Teams.

15 Jahre THW boten zudem auch gebührenden Anlass, Aktive des Ortsverbandes des Hilfswerks während einer Feierstunde auszuzeichnen und eine Bilanz des Erreichten zu ziehen. Derweil konnten die Gäste gebührend mitfeiern. Die Feldküche war aufgebaut, für Kinder gab es eine eigens installierte Spielstation mit Miniautos, Sandspielfläche, Ponyreiten und einer Station Limonadenkistenstapeln. Der festliche Tag fand nach Einbruch der Dunkelheit mit einem romantischen Lagerfeuer und einem Feuerwerk einen spektakulären Abschluss. Frank Blenz