Bestes Winterwetter im Vogtland

Reichlich Schnee hat Petrus in den Winterferien nicht verteilt. Doch an der Hohen Reuth in Schöneck herrschte am Mittwoch dennoch reger Betrieb. Das schöne Wetter lockte Alt und Jung auf die Pisten.

 

Am Schießhausberg war die Rollbahn, der sogenannte Zauberteppich, bergauf stets ausgelastet, ob mit Ski-, Snowboard- oder Schlittenfahrern.

 

Die Jüngsten zogen in der Skischule die ersten Stemmbogen. In die Streugrün auf die Piste unterm Sessellift wagten sich dagegen die schon erfahrenen Skihasen. Rund ein Meter hoch liegt hier noch der weiße Segen - dank der Schneekanonen, die bei den Minusgraden beständig für Nachschub sorgen. Auch die Langlauflaufloipen sind geöffnet und finden noch ihre Nutzer, auch wenn sich im Wald der Schnee schon zusammengezogen hat - dafür ist hier alles Natur. Wer es etwas beschaulicher mag, kann auch den Lifthang am Erlbacher Kegelberg ansteuern. Hier ist 9 bis 17 Uhr Betrieb.

 

Am Samstag ist wegen des Skitty-Cup in Erlbach kein öffentlicher Skibetrieb. Gespurt ist die Kammloipe von Schöneck über Mühlleithen bis Johanngeorgenstadt, ebenso die Anschlussloipen Aschberg, Kottenheide und die Kielloipen. Präpariert ist auch eine neue Freistiltrasse im Schneckensteingebiet. Die Schwarzbergloipe wird umverlegt wegen Schneebruch und ist noch nicht gespurt.  Text/Foto: Wöllner