Bauen im Fast-Food-Tempo

Plauen - In wenigen Wochen werden Fast-Food-Liebhaber die ersten Burger, Salate und Getränke im neu gebauten Mc Donalds am Elster Park genießen können. Große Fortschritte machte der Bau bereits innerhalb weniger Tage. Bereits Ende nächster Woche wird der Rohbau stehen.

 

Im Moment wird die Bodenplatte betoniert, aber nächste Woche kommen die Fertigteile des Gebäudes. Auf 450 Quadratmetern werden Mc Donalds, Mc Cafe und Mc Drive vereint sein. Erstmalig im Vogtland soll die neu gebaute Version zu sehen sein. Modernes Desig in freundlichen Farben, zum Teil mit Echtledermöbeln ist der Stil, der Geschäftsführer Alexander Bahl-Voigt bei der Auswahl sofort zusagte. Insgesamt 242 Plätze werden zur Verfügung stehen. Ein Innen- und Außenspielbereich werden dafür sorgen, dass auch Kinder beschäftig sind. Die zu investierenden 750 000 Euro seien gut angelegt, sind sich die Beteiligten sicher, denn die Lage sei super. Gut zu erreichen von der Stadt her, nahe der Autobahn und mit kundenfreundlichen Zeiten auch für Nachtschwärmer eine sicher gern genutzte Gelegenheit.

Von den kühlen Softdrinks, die sonst aus den Automaten fließen, haben die Bauarbeiter im Moment leider nichts. Sie schwitzen täglich zwischen 30 und 40 Grad in der prallen Sonne, um zum geplanten Zeitpunkt fertig zu werden. "Wir arbeiten hier trotzdem von früh bis abends, machen aber öfters kleinere Pausen. Wir sind das alle doch gewöhnt", erzählt Polier Björn Waibel. Acht Arbeiter, braun gebrannt wie nach vier Wochen Sommerurlaub, ackern mit meist freiem Oberkörper. Die Baucontainer seien relativ kühl, so dass man kurz verschnaufen könne. Sonnenbrand-Gefahr gebe es für niemanden mehr, denn die Bräunungsstufe der Mitarbeiter sei dafür weit genug fortgeschritten, lacht Waibel.

Viel Flüssigkeit und die Verschnaufpausen seien die einzigen Möglichkeiten, den Körper nicht ganz so zu strapazieren und doch voran zu kommen, weiß der Polier aus jahrelanger Erfahrung. sr