Bad Elster: Wilson-Classics vor vollem Haus

Ray Wilson, einer der besten Sänger Großbritanniens, begeisterte am Samstag mit seinem erstklassigen Live-Konzert "Genesis Classic" im restlos ausverkauften König Albert Theater in Bad Elster.

Der Schotte war von 1996 bis 1999 Sänger der legendären Popgruppe Genesis. Zum 20-jährigen Bühnenbestehen der Band erfüllte sich der Sänger einen ganz persönlichen Traum und spielt auf seiner Tournee quer durch Europa die erfolgreichen Genesis-Hits in Originalversion "unplugged". Die Zuschauer applaudierten und jubelten, als der Sänger mit seiner ausgeprägten tiefen und klaren Stimme Hits wie "Follow You, Follow Me" und "First Day Of Change" oder auch den Kult-Song "I Can't Dance" präsentierte.

Begleitet wurde der fantastische Wilson von seinem Bruder, dem Gitarristen und Sänger Steve Wilson sowie zwei bezaubernden Violinistinnen und einem hervorragenden Pianisten des Berliner Symphony Ensembles.

Die äußerst gelungenen Arrangements mit orchestraler Untermalung, getragen von einer prachtvollen symphonischen Harmonie der Instrumente, indem die Violinen und der Sound des Klaviers die vielen Nummer-Eins-Hits exzellent veredelten und die Stücke in einer effektvoller Lichtkulisse dargeboten wurden, sorgte das Ganze für eine außergewöhnlich stimmungsvolle Konzertatmosphäre.

In den Reihen der Zuschauer waren vermutlich jede Menge Fans der legendären Rock-Gruppe, die bei allen großen Hits von Genesis begeistert mitklatschten und mitsangen. Neben den zahlreichen Hits der Genesis-Ära wie auch "Non Son of Mine" und "That's All" erfreute Ray Wilson zum Konzert aber auch mit eigenen Stücken wie sein erfolgreiches "Inside" oder unter anderen auch dem Phil Collins" Klassiker "Another Day in Paradise" und bedankte sich für das Standing Ovations der Zuschauer gleich mit mehreren Zugaben zum Ausklang des glanzvollen Konzertes.