Bad Elster trauert um Erika Franke

Bad Elster - Erika Franke, Tochter des Oelsnitzer Heimatforschers Paul Apitzsch, starb im Alter von 81 Jahren. "Menschen an ihrer Seite kannten sie nur freundlich und stets zuverlässig", heißt es im Nachruf von Bad Elsters Bürgermeister Christoph Flämig.

Die letzten 15 Jahre lebte Erika Franke in dem Kurort. Dort engagierte sie sich im Bademuseumsverein, verbrachte viel Zeit in Archiven, arbeitete die Geschichte Bad Elsters auf, war Führerin in Stadt und Theater und liebte das Wandern. Wegen ihres Engagements erhielt sie 2013 die Auszeichnung "Große Elster". Eine von ihr im Rosengarten gestiftete Bank erinnert an sie. Die Apothekerin setzte sich dafür ein, dass der Nachlass ihres Vaters dauerhaft im Kreisarchiv verwahrt wird. Paul Apitzsch wurde durch das Wanderbuch "Wo auf hohen Tannenspitzen" bekannt. va

Ihr Vogtland-Anzeiger auf Facebook! Jetzt Fan werden!