Baba Jaga verhext Zuschauer im Parktheater

Baba Jaga und Zar Wasserwirbel sowie die vielen anderen Unterwasserfiguren rund um die alte russische Märchengestalt sorgten auch in der vierten Auflage des Theaterstücks für viele Lacher.

Am Sonntagnachmittag reisten einige hundert Vogtländer mit der Hexe ins Plauener Parktheater, wo sie ihr Wasserreich errichtet hatte. Zum Glück blieb Wasser von oben aus, denn die Hexe ist bekanntermaßen wasserscheu. Die Schauspieler der Comödie Dresden gewannen die Herzen der großen und kleinen Zuschauer im Sturm.

Immer wieder wurde das Treiben der Hexe, von Zar Wasserwirbel, dem Kampfkarpfen Kuno, der Bullemiequalle Berta und der anderen ziemlich durchgedrehten Meeresbewohner mit Zwischenrufen kommentiert, gaben die kleinen Zuschauer ihre Bemerkungen ab, wie die Hexe Baba Jaga ihre röchelnde Hakennase am besten aus der Misere ziehen könnte. va