Autobahnaufsteller für Syrauer Drachenhöhle

Zwischen den Autobahnanschluss- Stellen der A4 Dittersdorf und Schleiz könnte in Zukunft ein Hinweisschild für die Drachenhöhle Syrau werben. Das war Inhalt einer Beschlussvorlage im Gemeinderat Rosenbach am Donnerstag.

"Für uns ist die Aufstellung einer solchen Tafel Anerkennung der Bedeutung der Höhle, denn für derartige Hinweisschilder setzt die Autobahn hohe Hürden", so Bauamtsleiter Lutz Woratsch. Für die A 72 stehe eine Entscheidung dafür noch aus, fügte Bürgermeister Achim Schulz an. Ein Angebot liegt mit 7.491 Euro bereits vor. Ein weiteres wird noch eingeholt. Spätere Kosten entstehen für den Auftraggeber nicht. Der Betriebsausschuss des Eigenbetriebes hat für die Maßnahme 8.000 Euro aus Rückstellungen eingeplant, wenn sie realisiert werden kann.

Mehrheitlich wurde bei einer Enthaltung entschieden, die Angelegenheit weiter zu verfolgen. Gerd Wunderlich gab in der Diskussion zum Thema zum wiederholten Male zu bedenken, dass sich Rosenbach entscheiden müsse, alle touristisch werbende Objekte endlich unter einem Dach zusammen zu führen. "Es ist nicht zielführend, dass der Eigenbetrieb Überschüsse nur im eigenen Interesse verwendet und die Gemeinde bei anderen Objekten zuschießen muss." Bei einer Reihe von Räten fand er Unterstützung für seine Meinung. jp