Auszeichnung für Sanierung des Greizer Schlosses

Zum 12. Male zeichnet der Landkreis Greiz in diesem Jahr Denkmaleigentümer aus, die mit ihrem außerordentlichen Engagement für die Erhaltung des baulichen Erbes Beispielhaftes geleistet haben.

Vier Denkmaleigentümer sind von der Jury ausgewählt worden, die für ihren vorbildlichen Einsatz gewürdigt werden sollen. Dazu gehört die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, die das Sommerpalais Greiz saniert und restauriert haben. Die Jury beeindruckte insbesondere, dass es gelungen ist, in sieben Jahren kompliziertester Bauzeit, elf Fachplanungsbüros und über 60 Bau- und Restaurierungsfirmen in den verschiedensten Gewerken so zu koordinieren, dass ein komplettes Schloss in hervorragender Gesamtqualität und unter maximaler Erhaltung der Originalsubstanz saniert werden konnte - und das bei laufendem Betrieb.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Muntscha für die Sanierung ihres Kirchturms, Hannelore und Ernst Lange für die Restaurierung eines Handelshauses sowie der Bergbauverein Ronneburg für die Erhaltung eines Schachtes. va