Auerbach feiert das Mittelalter beim Altmarktfest

Das traditionelle Auerbacher Altmarktfest stand am Wochenende ganz im Zeichen des Mittelalters. Rund 50 Künstler - Gaukler, Ritter, Spielleute nahmen die Besucher mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Die zum Teil finsteren, aber stes freundlichen Gestalten aus der Vergangenheit sorgten für tolle Unterhaltung und für so manche ungewöhnliche Musikdarbietung - wie der Musiker von Cultus Ferox (Foto). An 70 Ständen gab es eine bunte Palette an historischen Dingen und Köstlichkeiten. Und das Bier - vermutlich auch der Met - floss bei der Hitze in Strömen. Ob die Sonne im Mittelalter auch so gnadenlos brannte? Zum schauspielerischen Höhepunkt des Altmarktfestes wurde das von Auerbachs Oberbürgermeister, Stadträten und Bürgern in Szene gesetzte Theaterstück "Goldrausch an der Göltzsch".

Geschrieben von Ekkehard Glass ging das 30-minütige Stück zweimal über die Bühne und bekam jede Menge Beifall. Allein am Samstag feierten rund 10 000 Besucher, so die erste Schätzung der Veranstalter. Am Abend war auf dem Altmarkt praktisch kein Durchkommen mehr. va