Auch Riesen rasten am Kegelberg

Wie Winzlinge hocken hier auf der Bank für Riesen Mitglieder und Freunde des Wintersportvereins Erlbach. Fürs Foto sind sie nach getaner Arbeit hinaufgekraxelt und halten schon mal Ausschau nach dem Winter. Weiße Flocken fielen inzwischen auch auf dem Kegelberg und die XXL-Bank. Am Samstag richteten Jörg Heidan, Rico Seidel, Steffen Wurlitzer und allen voran Carlo Renz die mächtig gewaltige Balkenkonstruktion auf. Ein Riesenwerk an logistischen Herausforderungen. Aus sechs Balken besteht die Sitzfläche. Zwei Meter hoch und 6,5 Meter lang ist die Bank von der man oberhalb der Berghütte talwärts blickt. Wochen vorher hatten Carlo Renz, Thomas Lüdtke und Marcel Hammig aus drei Kubikmetern Holz die Teile im Hof des Eubabrunner Freilichtmuseums gefertigt. Beim dortigen Holztag sorgte das für reichlich Aufmerksamkeit. Gymnasiasten vom Markneukirchner Gymnasium verpinselten zudem 20 Liter Farbe beim wetterfesten Anstrich. Initiator für dieses gewaltige Bank-Geschäft ist übrigens Erlbachs Ortsvorsteher Andre Worbs. Entdeckt hatte er solch eine XXL-Bank bei einem Urlaub in Österreich. Diese werbewirksame Verrücktheit wird auf so manchem Schnappschuss zu sehen sein. Und schon jetzt zog es etliche Schaulustige hinauf zum Kegelberg, die staunend das Monstrum umrundeten. Foto: WSV/Text: Dähn