Arbeitslosenquote im Vogtland sinkt auf 7,5 Prozent

Plauen/Chemnitz - Nach Ferienbeginn bleibt der Arbeitsmarkt im Vogtland bleibt weiter stabil. Über 130 Arbeitslose weniger als im Juni werden verzeichnet. Damit liegt die Arbeitslosenquote im Juli bei 7,5 Prozent.

Allerdings stieg die Jugendarbeitslosigkeit leicht an. Im Juli waren im Vogtland 9042 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet, 136 (1,5 Prozent) weniger als im Juni. Im Vergleich zum Vorjahr sind es über 200 Personen weniger. "Auch nach Beginn der Sommerferien hat sich im Juli die gute Entwicklung auf dem vogtländischen Arbeitsmarkt fortgesetzt. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ging weiter zurück und wir verzeichnen mehr Beschäftigungsaufnahmen als Entlassungen", konstatiert Agenturchef Oliver Schmale in seiner monatlichen Bilanz. Sachsenweit ist die Arbeitslosigkeit im Juli weiter leicht gesunken. Im Freistaat waren 188 579 Menschen ohne Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit gestern mitteilte. Das waren 2433 weniger als im Juni und gut 10 000 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote betrug 8,9 Prozent, 0,1 Prozentpunkte weniger als im Juni. Sie lag zum dritten Mal in Folge im einstelligen Bereich. va