Ansorges Sorge: 500 000 Euro fehlen

Pausa - Bürgermeister Jonny Ansorge hat Sorgen: Im Pausaer Stadthaushalt fehlen 500 000 Euro. Die will Ansorge noch dieses Jahr einsparen:

K Personalkosten in Höhe von 150 000 Euro K Zudem bleibt jede Nacht von 0.30 Uhr bis 5 Uhr das Straßenlicht in der Stadt abgeschaltet. K Alle Investitionen, außer für die Schule, sind gestrichen. K Die Mietkosten für Bürgerhaus und Dorfgemeinschafts- sowie Stadthäuser wurden angehoben - auch der Eintritt ins Freibad um 50 Cent.

Mit diesen und anderen Dingen will Ansorge den Stadthaushalt ausgleichen. Das verriet er den CDU-Mitgliedern und Gästen einer Veranstaltung am Mittwoch, auf der die CDU-Kandidaten zur Kommunalwahl vorgestellt wurden. "Wir haben in den vergangenen Wochen jede der über 600 Haushaltsstellen durchforstet und weitere unpopuläre Maßnahmen in Höhe zwischen 300 Euro und 13 000 Euro gestrichen", sagte Ansorge über sein mit Kämmerin Andrea Just angeschobenes Sparpaket. Das wurde durch Rückzahlung von Gewerbesteuer und erhöhte Kreisumlage gegenüber dem Plan (wir berichteten) nötig.

Bis zum 30. April hat Ansorge Zeit, der Rechtsaufsicht die Maßnahmen vorzulegen. "Wir befinden uns in einer freiwilligen Haushaltkonsolidierung", erklärte er den anwesenden 14 Mitgliedern des CDU-Stadtverbandes Pausa und den 9 Gästen auf der Nominierungsveranstaltung.

Er sagte, dass so die nächsten zwei Jahre gespart werden muss. "Wenn wir nicht reagiert hätten, dann würden uns Auflagen erteilt, die weh tun - wie die Erhöhung kommunaler Steuern zum Beispiel." Ansorge fungierte als Wahlleiter bei der Veranstaltung im Gasthaus "Grünes Tal". In das neue Kommunalparlament wollen Anfang Juni 13 Pausaer mit CDU-Mandat einziehen, darunter drei Frauen. Zudem kandidieren zwei Bürger für den Ortschaftsrat in Unterreichenau/Wallengrün und vier für den in Ebersgrün.  j.st.