Angela Wiedl bezaubert im König Albert Theater

Für Gänsehaut sorgte am Sonntagnachmittag die bekannte volkstümliche Schlagersängerin Angela Wiedl im König Albert Theater in Bad Elster. Diesmal präsentierte sie den Zuschauern mit ihrem festlichen Adventskonzert "Alpenländische Weihnacht" einmal eine ganz andere Seite ihrer kreativen Sangeskunst.

So erfreute die Vier-Oktaven-Sängerin mit ihrer zugleich einzigartigen wunderbaren Alt-Stimme mit sehr anspruchsvollen, zu Herzen gehenden Melodien, die von besonders tiefgründigen und sanftmütigen Texten geprägt waren. In einer besinnlichen Atmosphäre und im Lichterglanz der Kerzen beeindruckte Angela Wiedel auf der Bühne vor allem mit vielen schöngeistigen klerikalen und hochkarätigen Liedern vom Glauben an Gott und an die Menschlichkeit auf dieser Welt.

So stimmte sie mit "Hört wie es klingt in St. Elisabeth" ein, begeisterte mit ihrem Publikumserfolg "Mama Theresa" und erntete spontan Blumen aus den Reihen der Zuschauer für ihre Darbietungen aus ihrem aktuellen Album "Der Engel an deiner Seite". Musikalisch begleitet wurde Angela Wiedl auch von ihrem Bruder Richard, von ihrem Vater Wilhelm und von der ebenso hervorragenden Sopranistin Barbara Sauter, der Geigerin Sylvia Olekrug und von Christoph Stibor am Keyboard. Nachdem die begnadete Sängerin auch zu einer traditionellen bayrischen Adventsmusik der Familie Wiedl eingeladen hatte, erklangen außerdem bekannte Weihnachtslieder, wie zum Beispiel "Aber Heidschi Bumbeidschi" und "Leise rieselt der Schnee", bevor die Zuschauer zum wohl bekanntesten Weihnachtslied der Welt "Stille Nacht, heilige Nacht" gemeinsam einstimmen durften.

Mit einem stürmischen Applaus, bei dem sich die Zuschauer von ihren Plätzen im restlos ausverkauften Theater erhoben, wurden Angela Wiedl und ihr Ensemble nach dem gelungenen, rund zweistündigen Konzert herzlich verabschiedet.