Andy Darby erliegt schwerer Krankheit

Plauen - Der Plauener SPD-Stadtrat Sven Jahn hat den Kampf gegen seine heimtückische Krankheit verloren. Am Freitag starb der Galerist kurz vor seinem 41. Geburtstag in einer Leipziger Klinik.

Unter seinem Künstlernamen Andy Darby leitete er seit fast zehn Jahren die Galerie Forum K und war seit 2009 Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion. "Er wird ein ganz großes Loch in unserer Fraktion hinterlassen", sagt SPD-Stadtverbandsvorsitzender Benjamin Zabel. "Andy war grundehrlich. Das kann man in der Politik nicht von jedem behaupten. Er hätte noch viel für Plauen bewegen können. Er war Vorreiter für die Plauener freie Kulturszene, ohne ihn hätte es auch keinen Kulturreferenten gegeben. Er war ehrlich, konsequent und mutig, hat auf seine Art und Weise unorthodoxe Politik gemacht", fügte Benjamin Zabel hinzu.

Künstlerkollege Dietrich Kelterer, der mit Sven Jahn im Kulturausschuss der Stadt saß, würdigte ihn als unbequemen aber für die Plauener Kulturszene wichtigen Mann. "Ich habe keine Vorstellung, wer die Galerie weiterführen könnte, für die sich Andy geradezu aufopferungsvoll eingesetzt hatte. Er wird eine riesige Lücke hinterlassen, die erst noch spürbar werden wird."

Ein Denkmal hat sich der gelernte Konditor mit seiner Liebe für das Plauener Stadtgrün geschaffen. Auf oft unkonventionelle Weise und vielen Ideen setzte er sich für seine Stadt und die Bahnhofstraße ein. Und auch der bei vielen beliebte Bummel bei der Plauener Nacht der Museen würde es ohne Andy Darby nicht geben. Der ledige Plauener Stadtrat war Mitglied im Kulturausschuss und im Ausschuss für Städtepartnerschaften. Neben dem Forum K wirkte er engagiert in der e.o.plauen Gesellschaft mit. va