Alle wollen die neue Sammlung sehen

Plauen - Interesse und Andrang waren riesengroß. Zum "Tag der offenen Tür" am Institut für Wissen und Bildung nutzten am Samstag zahlreiche Vogtländer die vielfältigen Informationsmöglichkeiten und konnten dabei in mehreren Fachrichtungen selbst aktiv werden.

Als schon eine Stunde nach Beginn die Podiumsdiskussion über die breitgefächerten Ausbildungsmöglichkeiten im medizinischen Bereich begann, war die Aula so stark vom Besucherstrom frequentiert, dass sogar noch ein zweiter Raum geöffnet werden musste. Wenig später staunten die Interessenten bei der Eröffnung einer außergewöhnlichen Präparatesammlung, die nicht nur für die Auszubildenden im eigenen Hause zur Verfügung steht, sondern auch von vogtländischen Schulen für den Biologie-Unterricht genutzt werden kann. Die Sammlung, die in Zusammenarbeit mit medizinisch-technischen Laboriumsassistenen gestaltet wurde, ist ein Lehrmittel der ganz besonderen Art mit hohem Informationsgehalt und bemerkenswerter Aussagekraft.

Viele Schüler praktizierten interessante Vorführungen. Bei den Azubis der Medizin-technischen Assistenten konnten sich die Besucher ihren Cholesterinspiegel und die Blutgruppen bestimmen lassen und bei den angehenden Diätassistentinnen gab?s allerhand Kostproben gesunder Ernährung.  J.Preuß