AKK schickt Soldaten ins Vogtland

CDU-Landtagsmitglied hat die Verteidigungsministerin um Hilfe gebeten gegen die Borkenkäferplage im vogtländischen Wald.

Von Renate Wöllner

Schöneck Der Landtagswahkampf macht es möglich - und CDU-Kandidat Andreas Heinz, der wieder gewählt werden will. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer besuchte am Samstag die Oldtimer-Rallye in Schöneck.
Und dann fuhr sie zum Betriebsbesuch mit Heinz zur Firma GK Software. Worüber haben Heinz und AKK während der gemeinsamen Fahrt gesprochen?
"Ich habe Annegret Kramp-Karrenbauer gedankt für die unkomplizierte Zusage, Transport-Kapazität der Bundeswehr für den Vogtland-Wald bereitzustellen", sagt Heinz. Damit sollen vom Borkenkäfer geschädigte Stämme abgefahren werden. Das Problem sei massiv. "Termine werden in den nächsten Tagen mit dem Sachsenforst abgesprochen", sagte Heinz. Außerdem habe er AKK über das Forum mit dem ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen am Vorabend in Plauen berichtet. Er habe jede Position Maaßens teilen können. Für einen Ausschluss aus der CDU sehe er keinerlei Gründe, sagte Heinz auf Anfrage des Vogtland-Anzeigers.