Adorfer Schützen wollen Denkmal pflegen

Rund 22 112 Euro kosten würde die Sanierung des Kriegerdenkmals auf dem Adorfer Marktplatz. "Wir haben dazu von einer Firma einen entsprechenden Kostenvoranschlag erstellen lassen", informierte Jens Eckert, Vorsitzender des Ersten Adorfer Schützenvereins zur Bürgerfragestunde im Vorfeld der öffentlichen Stadtratssitzung.

 

"Bis Mitte September müsste ein entsprechender Fördermittelantrag gestellt werden, um die Sanierung des Denkmals zu ermöglichen", machte Jens Eckert aufmerksam, der bereits mehrmals den schlechten Zustand des Kriegerdenkmals kritisiert hatte. Eckert signalisierte zugleich eine Bereitschaft aus den Reihen des Schützenvereins, künftig an der Pflege des sanierten Denkmals mitzuwirken. St. Adler