Adorf ehrt den Bürger des Jahres

Adorf - Hans-Peter Reidel ist "Verdienter Bürger der Stadt Adorf 2012". Reidel wurde am Mittwoch in einer kleinen Festveranstaltung im Ratssaal geehrt - für seine Jahrzehnte lange ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich des Adorfer und vogtländischen Leistungsports:

als rühriger Organisator von Wettkämpfen und Wettkampfstätten, als Kampfrichter, stellvertretender Vorsitzender des Leichtathletikverbandes und vor allem als hervorragender Trainer für mehrere Generationen von Sportlern, die unter seinen Fittichen etliche Meistertitel, Rekorde und Medaillen holten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung hervor. Dort heißt es weiter:

Der Titel eines "Verdienten Bürgers der Stadt Adorf" wird jedes Jahr verliehen, um bürgerschaftliches Engagement zu ehren. Diesmal hatte es fünf Vorschläge gegeben. Zu den etwa 80 Gästen der Veranstaltung, die von der Adorfer Musikschule stilvoll umrahmt wurde, gehörten neben den Stadträten zahlreiche Vertreter vieler Adorfer Vereine, Vertreter der Wirtschaft und andere engagierte Adorfer Bürger, Feuerwehrkameraden, Leiter städtischer Einrichtungen und natürlich junge Sportler und alte Weggefährten des Geehrten. Die Laudatio hielt Günter Glaß, Grußworte und Glückwünsche überbrachten Reiner Milek vom Leichtathletik-Kreisverband Vogtland und Ekkehardt Brückner vom Kreissportbund.

Bürgermeister Rico Schmidt übergab als Zeichen der Ehrung eine große Perlmuschel und freute sich über die Eintragung von Hans-Peter Reidel ins Goldene Buch der Stadt. Mit einem lockeren Sektempfang, den viele der Gäste zu angeregten Gesprächen nutzten, klang die Veranstaltung aus. Gleichwohl hat die Suche nach dem nächsten Preisträger bereits begonnen. Neue Vorschläge für die diesjährige Ehrung können Vereine, Institutionen und Privatpersonen schriftlich in einem verschlossenen Umschlag bei Bürgermeister Herrn Rico Schmidt einbringen. Der Bürgermeister und der Stadtrat sind ebenfalls vorschlagsberechtigt. Abgabeschluss ist der 31. Juli. va