A72: Diebesgut bei Mann gefunden

Klingenthal - Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal entdeckten einer Meldung vom Montag zufolge am Samstag, gegen 22.30 Uhr, auf dem Standstreifen der A 72 bei Neuensalz einen abgestellten BMW. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass dieses eigentlich zu einem VW Golf gehört, von dem es in Chemnitz gestohlen worden war.

In der Nähe des aufgefundenen BMW trafen die Beamten einen 40-jährigen Deutschen, der über eine Notrufsäule einen Abschleppdienst organisieren wollte und angab, lediglich Beifahrer des Pkw gewesen zu sein. Der eigentliche Fahrer versuche angeblich, an einer Tankstelle Hilfe zu erhalten. Diese Person war jedoch nicht auffindbar.

In einem in der Nähe des Pkw aufgefunden Rucksack entdeckten die Beamten stattdessen diversen Schmuck, Armbanduhren, Münzsammlungen und Orden. Der 40-Jährige gab an, nichts mit dem Fundstück zu tun zu haben. "Dumm" nur, dass er eine hochwertige Armbanduhr am Gelenk trug und sich deren Verpackung in besagtem Rucksack befand. Bei den aufgefundenen Gegenständen handelt es sich um Diebesgut aus zwei Einbrüchen in Antiquitätenläden in Chemnitz.

Doch der Mann hatte noch mehr "zu bieten". So war eine gerichtliche Entziehung seiner Fahrerlaubnis angeordnet. Außerdem stand er zum Zeitpunkt der Kontrolle unter Drogeneinfluss und führte auch Drogen mit sich.