890 Euro für die Schülerlotsen in Pausa

Pausa - Der Einsatz der Schülerlotsen an der Schule in der Pausaer Pestalozzistraße ist bis Februar 2015 gesichert. Das sagt Konstanze Schumann, die Geschäftsführerin der Arbeitsloseninitiative Pausa mit Blick auf drei Spenden - insgesamt 890 Euro.

Woher kommt das Geld? 640 Euro übergaben Peter Hahn und Gudrun Müller von der Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission, als die Lotsen Frank Rochler und Klaus Meyer Dienst taten. Aus dem Erlös vom Frühjahrskindersachenmarkt übergaben Sabine Enk und Simone Werner 150 Euro und Christine Fleischer vom Pflegedienst Fleischer in Pausa "packte" nochmals 100 Euro hinzu.

Frau Schumann dankte den Spendern. "Diese Gelder sind für uns wichtig, sind wir doch neben der keinesfalls ausreichenden Förderung über die Ehrenamtsstiftung beim Einsatz der Schülerlotsen auf Spenden angewiesen, um auch Haftpflicht- und Unfallversicherung für beide Männer zu tragen." Seit 1993 arbeiten die Schülerlotsen in Pausa ehrenamtlich am Morgen jedes Schultages und konnten so bisher Verkehrsunfälle mit Schulkindern vermeiden. j.st.

Noch mehr Nachrichten aus dem Plauener Land erhalten Sie hier...