674 freie Plätze und Ausbildungsbörse

Plauen - Seit Beginn des Ausbildungsjahres meldeten sich 1296 Jugendliche als Bewerber um eine Ausbildungsstelle. Dies entspricht einem Rückgang von 325 (20 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Ende April waren 844 Bewerber noch un-versorgt. Seit Oktober 2008 wurden der Agentur für Arbeit Plauen insgesamt 1228 Ausbildungsstellen gemeldet. Diese unterteilen sich in 1106 betriebliche und 122 außerbetriebliche Ausbildungsstellen. Im Moment sind 674 Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. Ausbildungschancen gibt es gibt es noch in fast allen Branchen. Schwerpunkte liegen im Handel, der Gastronomie, im Elektrohandwerk sowie im Maschinen- und Anlagenbau.

"Trotz der wirtschaftlichen Eintrübung bewegt sich die Zahl der gemeldeten betrieblichen Ausbildungsstellen im Vogtland auf dem Niveau des Vorjahres. Jedoch passen in einigen Branchen Angebot und Nachfrage noch nicht zusammen. Die Zugangsvoraussetzungen, insbesondere das geforderte Notenbild erschwert oft die Besetzung der gemeldeten Ausbildungsstellen", erklärt Helga Lutz, Chefin der Agentur für Arbeit Plauen. Jugendliche, die noch keine Lehrstelle in Aussicht haben, sollten die Dienstleistungen der Berufsberatung in Anspruch nehmen. "Unsere Berufsberater kennen nicht nur den regionalen und überregionalen Ausbildungsmarkt, sondern beraten rund um das Thema Ausbildung", rät Helga Lutz. Anfragen und Terminvereinbarungen sind unter der Hotline 0 180 1/ 555 111 (3,9 Cent/Minute aus dem Festnetz) möglich. Auch Unternehmer können freie Ausbildungsstellen dem gemeinsamen Arbeitge-berservice melden, unter Telefon: 0 180 1 /66 44 66 (3,9 Cent/Minute aus dem Festnetz).

Am 8. Mai, 14 bis 17 Uhr, lädt die Plauener Arbeitsagentur zur Ausbildungsbörse ein. Im Plauener Berufsinformationszentrum (BiZ), Neundorfer Straße 70-72, sowie in der Geschäftsstelle in Auerbach, Göltzschtalstraße 46, stellen Firmen Ausbildungsangebote vor.  www.arbeitsagentur.de