600 Zettel - ein Kranz

Plauen Advent, Advent … und so weiter, kaum eine Wohnung, Geschäft oder Einrichtung, in der zur Zeit kein Adventskranz steht. Dabei sind die Dekorationen genau so unterschiedlich, wie die Geschmäcker der Menschen.
Ein ganz besonderes dieser vorweihnachtlichen Gestecke steht im Geschäft von Sylvia Eichelkraut "Blumen kreativ" in der Herrenstraße. Floristin Carolin Brendel hat das Kunstwerk bereits Anfang des Jahres geplant. "Damals war Corona noch nicht aktuell. Aber dafür das Problem mit den vielen Kassenzetteln Gesprächsthema." Da kam die junge Frau auf die Idee, alle liegengebliebenen Ausdrucke zu sammeln und einen Adventskranz daraus zu binden. Sie habe drei Stunden an dem Kranz aus rund 600 Kassenzetteln gearbeitet. "Er ist unverkäuflich."
Was nach der Weihnachtszeit aus dem einmaligen Adventskranz wird, darüber denken die Sylvia Eichelkraut, Carolin Brendel und die anderen Mitarbeiterinnen im Blumengeschäft noch nach. Mit einem Augenzwinkern erklärten sie, dass alles möglich sei, vom Lagerfeuer bis hin zum Geschenk für das Finanzamt. Gabi Kertscher