30.000 Besucher im Eicher Walderlebnisgarten erwartet

Der 30.000. Besucher wird am Donnerstag im Walderlebnisgarten Eich erwartet. Es ist kein Zufall, dass es sich dabei um Hortkinder handelt, da sich die Angebote bevorzugt an Jungen und Mädchen dieses Alters richten.

Eich - Seit 16 Jahren kommen regelmäßig kleine und große Besucher in den Walderlebnisgarten Eich. Die Anzahl der Angebote sind seit der Gründung stetig erweitert worden. Auch die Qualität der Programminhalte ist gestiegen. Sie orientieren sich am Sächsischen Lehrplan. Seit 2012 führen Ines Bimberg und Ulf Schlegel als "Staatlich zertifizierte Waldpädagogen" die Besucher.

Beide freuen sich, dass sie am Donnerstag den 30.000. Besucher in der waldpädagogischen Tagesstätte begrüßen können. Er wird aus der Hortgruppe der Kindertagesstätte "Wirbelwind" aus Leubnitz bei Werdau auserwählt. Die Schüler freuen sich auf das Herbstprogramm "Wald erleben mit allen Sinnen" und erleben als Überraschung die Wahl des 30.000. Besuchers aus ihren Reihen.

"Das Einzugsgebiet hat sich in den letzten Jahren erweitert", berichtet Ines Bimberg, Leiterin der Einrichtung. "Es kommen zunehmend Gruppen aus dem Zwickauer Landkreis zu uns". Der Walderlebnisgarten Eich geht nach den Herbstferien aber nicht in den "Winterschlaf". "Wir bieten auf Anfrage weiterhin Führungen entsprechend der Jahreszeit an", sagt Ines Bimberg. So ist zum Beispiel im Winter intensive Spurensuche angesagt.

"Und in der Adventszeit bieten wir passend unser Programm "Der Weihnachtsbaum im Wandel der Zeiten" an mit gemütlicher Runde im Blockhaus. "Außerdem schmücken wir einen ganz besonderen Weihnachtsbaum", freut sich auch Ulf Schlegel auf diese Veranstaltungen. Das Angebot richtet sich bevorzugt an Kindertagestätten, Hortgruppen, Vereine und Schüler bis zur Klassenstufe 6.