249 Rotkittel mit Kostüm und Sack in Drei-Türme-Stadt

Die Drei-Türme-Stadt sah am zweiten Advent wieder einmal rot. Das traditionelle Weihnachtsmänner-Treffen stand auf dem Programm und wurde dank vieler Teilnehmer zum vollen Erfolg. Exakt 249 Rupprechte nahmen diesmal daran teil.

Das Spektakel feierte gleichzeitig sein Jubiläum, immerhin ging es zum zwanzigsten Mal über die Bühne. Los ging der Umzug am Auerbacher Rathaus. Dort wurden die Weihnachtsmänner amtlich registriert, kostümiert, gezählt und mit jeweils einem von Sponsoren gut gefüllten Sack ausgerüstet. Mitglieder des Gewerbevereins "Wir in Auerbach" (WiA) achteten dabei auf die Seriosität der Weihnachtsmänner. "Kostüm und Sack bekommt nur derjenige, dessen Anmeldung bei uns vorliegt und den wir als gewissenhaften Weihnachtsmann einschätzen", so Matthias Richter von der WiA. va